Einzelnen Beitrag anzeigen
#948
Alt 23.11.2011, 19:02
PapaBouba
-US-

Ich bin ja bekennender Mälzer- und Oliver-Fanboy. Nachdem ich immer einmal einen Auflauf mit Kartoffelpüree überbacken wollte, da es Oliver empfohlen hat, habe ich nun den perfekten Probierdingens dafür gefunden.

http://www.tim-maelzer.info/rezepte/.../wurstauflauf/

Leicht abgewandelt habe ich es mit selbstgemachten Frikadellen versucht.

Ofen auf 220° Ober- und Unterhitze. Kartoffeln auf den Herd und weichkochen. Zwiebeln schneiden, Öl, Salz, Pfeffer und Zucker in eine Pfanne und schön braun anbraten lassen. In der Zeit gemischtes Hack mit Semmelbrösel, Senf, Knoblauch, Ei, Salz, Pfeffer, Zwiebeln vermengen und dann Frikadellen formen. Die auf dem Forman-Grill gebruzzelt. Da besteht keine Gefahr, dass sie aussen schwarz und innen roh werden und man grillt fettfrei. Eine Auflaufform einbuttern und bereitstellen. Fond an die Zwiebeln gießen und aufkochen lassen.
Nun die Frikos in die Form, die Zwiebeln mit der Sauce darüber verteilen. Kartoffen abgießen, direkt wieder im Topf auf die heiße Herdplatte. Milch, Salz, Pfeffer, Butter (nicht zu wenig!) und Muskat rein und kräftig stampfen. Das Püree auf den Frikos und den Zwiebeln verteilen, glatt streichen und luftdicht abschmirgeln. Auflauf in den Ofen. 25 Minuten warten. Voila.
Sieht nicht sonderlich schick aus und macht doch relativ viel Aufwasch. Schmeckt aber hammerlecker.




Am Freitag gab es selbstgemachte Cheesburger. Und was soll ich sagen? Dafür wurde der Forman-Grill gebaut. Links die Patties gebraten und rechts auf dem Plate die Zwiebelringe und die Brötchen angebräunt. Klappe auf, Käse drauf, kurz nachbraten und Käse schmelzen lassen. Belegen. Fertig.
Küche sauber, Pfannen sauber, fettfrei gebraten, keine 15 Minuten Arbeit in Summe, saftiges Fleisch, satt, fertig.

PapaBouba ist offline Mit Zitat antworten
7 User sagen Danke:
Bastinho (23.11.2011), Fox (23.11.2011), Larsson (25.11.2011), Lucky (23.11.2011), Morbo (24.11.2011), Schmitty (25.11.2011), unaLmed (23.11.2011)