PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Kaufberatung] [solved] Laptop für Präsentationen


Ryder
29.07.2009, 19:54
Hi,

ich wollte mir demnächst einen Laptop kaufen. Da ich mich mit der Materie leider überhaupt nicht auskenne brauche ich eure Hilfe.

Wichtig wären mir folgende Dinge:

-Microsoft Office Home 2007 sollte problemlos laufen, da wir es auf der Arbeit benutzen und ich mir so auch mal Arbeit nach Hause schicken kann
-er sollte "schnell" sein, d.h. er sollte schnell hochfahren, Programme öffnen usw., zurzeit benutze ich zu Hause einen ziemlich langsamen PC, was auf Dauer nervt
-einige aktuellere Spiele wie etwa Sims 3, FM 2009 sollte man auch spielen können


Da meine Ausbildung nicht allzu viel Geld abwirft, liegt mein Preislimit bei etwa 400 €. Sollte es so einen Laptop für den Preis nicht geben, dann könnte ich auch auf die Spiele verzichten, da diese eher zweitrangig sind.

Wichtig wäre für mich auch zu wissen, was ich noch alles zum drahtlosen Surfen brauche, da unser Adapter einige Zimmer weiter ist.

Über Hilfe bzw. Angebote würde ich mich sehr freuen.

Danke schonmal im Vorraus!:-)

Dejo
30.07.2009, 07:50
Konkretisier mal was du willst.
Präsentationen halten und Office -> kann eigentlich jedes Notebook was nicht aus der Steinzeit kommt.
Wenn du mehr oder weniger nur die Präsentationen laufen lassen willst, wäre ein Netbook optimal. Klein, sehr mobil und passt gut in dein Budget. (~350€)
Allerdings haben die schon ein ziemlich kleines Display (ca. 9") bzw. Tastatur. Wenn du da also auch richtig dran arbeiten willst, ist das wohl die falsche Wahl.

Sims und FM brauchen ja keine große Grafikleistung. Allerdings ist zumindest der FM ein ziemlich rechenintensives Spiel. Da brauchst du also einen ordentlichen Prozessor und ausreichend RAM, was natürlich auch den Ladezeiten anderer Programme zu Gute käme. Für einen 13" oder 15" Laptop könnten da 400€ aber schon relativ knapp werden.

Bloodhound
30.07.2009, 09:30
Wie wärs denn hiermit (http://www.mydealz.de/9368/fujitsu-siemens-amilo-pi-3540-ab-389e-154-notebook/), grade entdeckt. Ist das Quelle Q des Tages und scheint wirklich ein Schnäppchen zu sein.

Bunsen
30.07.2009, 09:34
Fuer den Preis sofort zuschlagen! Das ist ein Hammerangebot! Das reicht auch fuer etwas neuere Spiele.

Der Hans
30.07.2009, 09:36
Ich werde mir zum Herbst auch ein Notebook zulegen, Preisgrenze wären etwa 500€. Kann man da jetzt wirklich _komplett_ohne_ Bedenken zuschlagen?

Bunsen
30.07.2009, 09:43
Ich werde mir zum Herbst auch ein Notebook zulegen, Preisgrenze wären etwa 500€. Kann man da jetzt wirklich _komplett_ohne_ Bedenken zuschlagen?

Also hier ein Zitat von der mydealz.de:

Technisch handelt es sich um ein 15,4″ Notebook mit Core2Duo Prozi (2×2GHz), 4GB RAM, 320GB Festplatte, DVD-Brenner, HDMI und nVidia 9300M Grafikkarte. Vergleichbare Notebooks kosten sonst etwa 550€. Die Erfahrungsberichte bei Amazon (4 Sterne) sind zwar nicht sehr ausführlich und nur zu einem sehr ähnlichen Modell, aber man findet heraus, dass das Display glossy (spiegelnd) und auch nicht wahnsinnig hell ist. Außerdem soll die Akkulaufzeit trotz 6 Zellen Akku kurz sein (max. 3 Stunden) und die Tastatur etwas laberig. Sonst sind die beiden Kunden aber zufrieden, denn er ist leise, gut verarbeitet und günstig. Der ausführlichere Testbericht von PCWelt bestätigt dies im großen und ganzen (dort wurde die Blu-Ray Variante getestet). Bei Notebookcheck kann man in einige Testberichte ganz kurz reinlesen, außerdem sind noch 2 englische Testberichte verlinkt (cnet, Techradar). Achtet dadrauf, dass es meistens eben eine leichte andere Ausstattung ist.

Der Amilo Pi 3540 ist also für den mobilen Einsatz nicht wirklich gedacht (3,1kg und kurze Akkulaufzeit) und Spielern wird durch die schwache Grafikkarte ein Strich durch die Rechnung gemacht. Wer allerdings nur ein günstiges Laptop für den Heimbedarf sucht, ist hier genau richtig. Zu dem Preis muss man sich sonst mit deutlich schlechter ausgestatten Sempron oder Dual-Core Systemen zufrieden geben

Also die Nachteile:

* Glossy Display (ist meines Erachtens aber nicht schlimm)
* Akkulaufzeit "nur" 3 Stunden
* recht schwer: 3,1 kg

Aber fuer den Preis wuerde ich schon zuschlagen. Denn normalerweise kostet das 550 - 650 Euro.

Bloodhound
30.07.2009, 12:11
Leider jetzt schon ausverkauft.

Ryder
30.07.2009, 19:27
Konkretisier mal was du willst.
Präsentationen halten und Office -> kann eigentlich jedes Notebook was nicht aus der Steinzeit kommt.
Wenn du mehr oder weniger nur die Präsentationen laufen lassen willst, wäre ein Netbook optimal. Klein, sehr mobil und passt gut in dein Budget. (~350€)
Allerdings haben die schon ein ziemlich kleines Display (ca. 9") bzw. Tastatur. Wenn du da also auch richtig dran arbeiten willst, ist das wohl die falsche Wahl.


So gesehen ist der Threadname falsch von mir ausgewählt worden, da ich das Notebook überwiegend zum Arbeiten benutzen möchte(wie gesagt, das HO-2007 Paket müsste darauf laufen können).

Von daher wäre das Netbook wohl eher die flasche Wahl für mich. Die einzige Präsentation, die ich schon fest einplane, ist die am Ende meiner Lehre.

Mehr als 400 € möchte ich aber definitv nicht ausgeben, wenn es in der Preiskategorie also kein Notebook git, dass auch die Spiele unterstützt, dann könnte ich darauf auch verzichten.

Habe heute übrigens mal nachgeguckt, mit was für einem Rechner ich auf der Arbeit arbeite. 1,8 GHz und einen Intel Duo Prozessor hat er (beim Prozessor bin ich mir aer nicht 100% sicher).Also die Eigenschaften sollte das Notebook
mindestens haben.

Bloodhound
30.07.2009, 20:10
Schade, das Teil von heute Mittag von Quelle wäre dann optimal für dich gewesen. Aber mit deinen gewünschten Anforderungen wirst du denke ich auch noch was um 400€ kriegen, ich hab leider aber grad auch keinen konkreten Tipp ;)

Bunsen
30.07.2009, 20:51
Also ein DualCore Notebook wirst du für 400 Euro nicht kriegen. Das fängt bei 479 Euro an. Deshalb hier mal ein paar Angebote alle um die 500 Euro:

MSI VR603-T4235VHP 479 Euro (http://www.alternate.de/html/product/Notebooks_Intel(R)/MSI/VR603-T4235VHP/350542/?tn=HARDWARE&l1=Notebooks&l2=Einsteiger)

Acer - Extensa 5635Z-424G32N T4200-2G 499 Euro (http://www.easynotebooks.de/xanario_pinfo.php?shop_ID=0&products_id=30153&ref=geizhals)

LENOVO G550 NTDRDGE 522,89 Euro (http://www.notebooksbilliger.de/lenovo+g550+ntdrdge?refcampaign_id=45c48cce2e2d7fb dea1afc51c7c6ad26)

Wen du allerdings auch auf den DualCore Kram verzichten kannst, was aber eigentlich ganz nützlich ist, dann gibt es auch Notebooks für 400 Euro.

Ryder
30.07.2009, 21:04
Mal blöd gefragt:

Wenn man die Spiele komplett bei Seite lässt(eve. 2-3 ältere Spiele), und ich als einzige Sache, die ich installieren will, das HO -Paket ist, kann ich dann auf den DualCore verzichten und wie "schnell" wäre der Laptop dann?

Bloodhound
30.07.2009, 21:26
Sicher kannst du Office auch ohne Dual Core gut betreiben, du solltest halt nur keine Wunderdinge erwarten und den (das???) Laptop gut "pflegen", also nicht immer jede Scheiße installieren, 100 Sachen im Autostart haben etc.

Bunsen
30.07.2009, 21:29
Mal blöd gefragt:

Wenn man die Spiele komplett bei Seite lässt(eve. 2-3 ältere Spiele), und ich als einzige Sache, die ich installieren will, das HO -Paket ist, kann ich dann auf den DualCore verzichten und wie "schnell" wäre der Laptop dann?

Gibt keine blöden Fragen, nur blöde Antworten ;)

Also du kannst dein Office 2007 sicher auch auf einem Single Core laufen lassen. Da merkst du keinen grossen Unterschied zwischen Dual oder Single Core. Bei den meisten 2-3 Jahre alten Spielen auch nicht. Wie "schnell" das Notebook dann ist, kann man schlecht beschreiben. Ich kann auch nicht sagen, ob es dann genauso schnell ist wie der Rechner an dem du arbeitest. Das hängt von mehr Faktoren ab.

Wie gesagt zum reine Arbeiten reicht ein Single Core locker aus. Ein Single Core ist auch aufgrund des Stromverbrauchs (Akkulaufzeit) besser.

Ich suche dir morgen nochmal ein paar Single Core Notebooks raus. Wenn du viel mit Office arbeitest, dann sollte es schonmal mindestens 2 GB Speicher haben.

Ryder
11.08.2009, 20:12
Erstmal großen Dank an alle bisherigen Antworten. :-)

Habe in der Zwischenzeit mal selber auf Amazon geguckt und folgende Notebooks kommen bei mir in die engere Auswahl:

Hewlett-Packard Compaq Presario cq60-210eg (http://www.amazon.de/Hewlett-Packard-Presario-cq60-210eg-Notebook-Dual-Core/dp/B001PO5YOW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1250017484&sr=1-1)

Acer Extensa 5230E-582G16 15,4 Zoll WXGA (http://www.amazon.de/Acer-Extensa-5230E-582G16-Notebook-Celeron/dp/B001TK35CU/ref=dp_ob_title_ce?ie=UTF8&qid=1250017484&sr=1-3)

Hewlett-Packard 550 15,4 Zoll Notebook (http://www.amazon.de/Hewlett-Packard-Notebook-Intel-Celeron-160GB/dp/B001TUN9B2/ref=sr_1_5?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1250017484&sr=1-5)

Für meine Anforderungen müssten die ja alle reichen, aber zu welchem würdet ihr mir nun raten? :help:

Bunsen
11.08.2009, 20:44
Also, wenn du auf das Spielen verzichtest, dann die Nummer 3 in der Liste das Hewlett-Packard 550 15,4 Zoll Notebook. Wenn du ab und zu auf dem Ding zocken willst dann Nummer 1 Hewlett-Packard Compaq Presario cq60-210eg. Von Acer halte ich nicht soviel. Der Kundenservice ist nicht gerade der beste.

Ryder
11.08.2009, 20:52
Denke mal, dass ich die Nummer 3 nehme. Für die Ausbildung langt der mMn vollkommen und wenn ich dann ausgelernt bin kann ich ja auch auf einen anderen umsteigen. :-)