PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Kaufberatung] Fahrrad


justin bailey
28.07.2009, 13:22
Wir wollen uns Fahrräder, worauf achtet man da? Ich hab keine Ahnung darüber und weiss nicht mal was da für mich geeignet ist. Möchte damit keine halsbrecherischen Abfahrten unternehmen aber über einen Feld- oder Waldweg sollte man damit schon können und natürlich auch auf Asphalt Welche Schaltung ist gut oder sind die mittlerweile alle ok? Trekking, Hardtail, Crossbike, Kardan da hört's bei mir auf weil sie alle für mich geeignet wären.

Bunsen
28.07.2009, 13:43
Hier (http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/0,1518,636383,00.html) von eurer Armee ;)

justin bailey
28.07.2009, 14:19
Damit bin ich genug gefahren.

Balu
01.08.2010, 21:27
Mega Push

Weiß jemand wo ich in Deutschland "Johnny Loco (http://www.johnny-loco.com/site2010/)" (die HP ist leider ziemlicher Schrott, weil irgendwie kaputt) Fahrräder bestellen kann?

Balu
29.12.2010, 18:56
So, mal wieder ein Push. Der Fahrradgedanke lässt mich nicht los. JL-Bikes sind mir zu kompliziert zu bekommen. Zudem gibt es viele deutsche Alternativen.

Derzeit schwanke ich zwischen:

Diamant Topas Deluxe 2010 (7 Gänge, 549 €)
http://www.jehlebikes.de/pics/6736/diamant-topas-deluxe-2010.jpg

Diamant Topas Deluxe 2009 (7 Gänge, 499 €)
http://img440.imageshack.us/img440/3289/09diamanttopasdeluxeheb.jpg

Diamant Topas 2010 (3 Gänge, 399 €)
http://www.muskelkatersport.de/images/product_images/popup_images/36900_0.jpg

Diamant Topas 2011 (3 Gänge, 479 €)
http://www.toma-versand.com/images/product_images/original_images/15435_0.jpg

Horex Rebell Fahrrad 26" Alu Cruiser (3 Gänge, 399 € in braun)
http://www.online-kontor-witten.de/WebRoot/Store13/Shops/61788444/49B3/AB68/6D35/25BA/1E9B/C0A8/28BB/2B70/KSHOREX-A_voll_0020_0336.jpg

Bin eben unsicher ob mir 3 Gänge (hier im Gebirge) wirklich reichen...und ob die helle Farbe des Topas Deluxe 2010 alltagstauglich ist. Welches gefällt euch am besten? Oder habt ihr sogar Alternativen?

TheNew
29.12.2010, 20:38
Ich würd das 2. nehmen :)

Remsen
30.12.2010, 08:12
Ich hätte an der Isar noch eins stehen, kostet ein Schnitt mit dem Bolzenschneider.

Borussenmurph
30.12.2010, 09:38
Das Horex Rebell Fahrrad 26" Alu Cruiser sieht natürlich relativ lässig aus. Ob der Fahrspaß gewährleistet ist bezweifle ich allerdings. Hab mir solche Cruiser Teile auch mal im letzten Holland Urlaub angesehen (just for fun), da gab s noch einige lässige.
Aber wie gesagt, auf die Dauer würde ich ein Fahr (Alltag)- tauglicheres eher bevorzugen.

Borussenmurph
30.12.2010, 19:05
Hier gibts noch einige abgefahrene Modelle:

http://www.beachcruiser.de/index.php

Balu
10.01.2011, 18:43
So muss es sein. Fahrradladen um die Ecke gehen, Fahrrad sehen, verlieben, 100 € Winterrabatt bekommen, ins Auto und ab geht's. Und ja, es ist so unglaublich bequem wie es aussieht.



Diamant Topas Deluxe 2010 (7 Gänge, 549 €)
http://www.jehlebikes.de/pics/6736/diamant-topas-deluxe-2010.jpg



Es hat sogar eine "Kühlerfigur" :sabber:
Handarbeit aus Chemnitz übrigens ;)

Balu
27.02.2011, 17:59
Diese Woche bei Brands4Friends: Johnny Loco Bikes. Toll.

Tachunas
08.03.2011, 14:46
-

Chillkröte
30.08.2012, 18:52
Hat hier einer etwas Ahnung von Fahrrädern? Die beiden hab ich ins Auge gefasst. Aber ich hab null Ahnung und muss vollkommen den Verkäufern vertrauen. Mehr als 600 € will ich nicht ausgeben.

Cube Aim Disc 2012

Rahmen: Alu Lite AMF 6061 RFR-Geometry, Disc only
Farbe: Grey 'n' Blue
Gabel: Suntour XCM Lockout 100mm
Steuersatz: FSA No.10 semi-integrated
Vorbau: Easton EA30 Oversized
Lenker: Easton EA30 Lowriser Oversized
Griffe: CUBE Performance Grip
Schaltwerk: Shimano Alivio RD-M410 Top Normal 8-speed
Umwerfer: Shimano FD-M310, Top Swing 34,9mm, 8-speed
Schalthebel: Shimano SL- M310 Shifter Acera Rapidfire-Plus, 8-speed
Bremse: Shimano BR-M445 hydr. discbrake(160/160mm)
Kurbel: Shimano Acera FC-M361 42x32x22T, Shimano BB-UN26
Reifen: Schwalbe Smart Sam 2.25
Schläuche: Impac AV14
Pedale: Fasten Alu
Sattel: Scape Active 8
Sattelstütze: Easton EA30 31,6mm
Sattelklemme: Scape Varioclose 34.9mm
Gewicht: 13,7 kg
Artikelnummer: 301002

http://www.cyclezoneuk.com/images/large-AimDisc.jpg?width=685&height=428&bgcolor=212121

Centurion Backfire 200

Rahmen MTB Eco-D, AL 6061
Farbe schwarz
Gabel SR Suntour SF11-XCM V3, 100 mm, Lockout
Umwerfer Shimano Alivio
Schaltwerk Shimano Alivio
Schalthebel Shimano Acera 8-s
Bremse Tektro Draco, 180/160 mm
Kurbelgarnitur Shimano Acera, 44/32/22 Z.
Innenlager Shimano BB-UN26C23
Kette Shimano Deore
Nabe Shimano Alivio, 32 L.
Felge Alex DP17, 32 L.
Kassette Shimano HG20-9, 11-34 Z.
Speichen stainless 2.0 mm
Reifen C-1309, 26x1.95 mm, Reflex
Lenker Procraft Riser OS, 22 / 640 mm
Vorbau Procraft AL OS, 17°
Steuersatz FSA No.10P
Sattelstütze Procraft SP-602, Ø 27.2 mm
Sattel Centurion Sport
Pedale VP-992A
Gewicht 13,8 kg

http://www.bike-alm.de/images/product_images/popup_images/51886_0.jpg

skraggy
30.08.2012, 19:53
Cube hat grundsätzlich immer ein feines Preis-/Leistungsverhältnis, aber von den Komponenten ist kein grosser Unterschied zwischen den beiden.

Kommt halt letzten Endes darauf an wofür du das Rad brauchst?

Chillkröte
30.08.2012, 22:11
Schreibe morgen mal mehr dazu, das Cube ist auf jeden Fall mein Favorit...und es ist 100€ günstiger.

skraggy
31.08.2012, 15:32
Wenn du entschlossen bist eins der beiden MTB zu nehmen, würde ich auch das Cube nehmen, evtl. die 100 € in ein besseres Schaltwerk investieren.

Ansonsten müsstest du wie erwähnt sagen wofür du das Ding brauchst, wieviel du fährst, dein Fahrstil usw.

Zwei Marken die ich mir an deiner Stelle auch mal ansehen würde sind Focus und Bergamont (Hamburger Firma soweit ich weiss), die haben toll gefertigte Rahmen zu kleinen Preisen und bei den Komponenten gibt's ordetlich Value For Money. Ausserdem bringen in den nächsten Wochen viele Hersteller die 2013 Bikes raus, da könntest du Glück haben und eins vom letzten Jahr günstig kriegen.

M.E.T.H.O.D.
31.08.2012, 17:10
Ansonsten kannst du nochmal hier vorbeischauen: www.transalp24.de

Die Jungs sind unschlagbar beim Preis-/Leistungsverhältnis, bauen die Bikes auf dem elterlichen Hof zusammen und setzen bei allen Komponenten auf möglichst gleich hohe Qualität, im Gegensatz zu anderen, größeren Firmen, wo bestimmte Komponente "billigere" Teile erhalten.
Ist halt dadurch möglich, dass die Jungs das Ganze ausschließlich als Versandshop betreiben. (Wobei du dir dein Bike auch abholen könntest bei den Jungs in Bramstedt ;))
Dazu hast du auch "nur" einen schlichten Rahmen ohne große Firmenlogos, den du auf Wunsch aber in deiner Wunschfarbe ohne zusätzliche Kosten lackiert bekommst.
Mag für bestimmte Personen nichts sein, wenn da keine bekannte Marke draufsteht, für mich ist aber gerade das ein Pluspunkt. Nebenbei erwähnt bekomme ich für meinen (standardmäßig) mattschwarz lackierten Rahmen heute noch Komplimente. :D

Meins habe ich mittlerweile seit fast 5 Jahren und ich habe damals 649 Euro gezahlt. (Hätte es für knapp 600 bekommen, aber ich hatte einen anderen Steuersatz dazu genommen)
Bisher sind auch noch alle Komponente dran und bis auf ein verbogenes Kettenblatt (Das mittlere, auf dem ich meistens unterwegs bin) ist alles noch in einem guten Zustand. Auch meinen Sturz vor einigen Monaten hat es im Gegensatz zu mir auch komplett ohne Kratzer überstanden.


Pseudoedit: Ich sehe gerade, dass das billigste Hardtail 749 kostet. Passt dann wohl doch nicht in deine Preisklasse. Wobei du durchaus Komponenten austauschen könntest, um auf einen billigeren Preis zu kommen. Die Jungs sind da sehr offen bei individuellen Wünschen.
Letztendlich hängt's dann wohl doch davon ab, was du damit vorhast, wie skraggy schon geschrieben hat. Und wenn's wirklich nicht mehr als 600 Euro sein sollen, dann nimm das Cube.

(Hätte ich mir meinen Text eigentlich auch gleich sparen können :>)

Chillkröte
01.09.2012, 21:06
Wenn du entschlossen bist eins der beiden MTB zu nehmen, würde ich auch das Cube nehmen

Naja entschlossen ist so eine Sache ;) Die Auswahl im Internet ist für mich wirklich erdrückend. Ich hab noch nicht soviel Ahnung (ehrlich gesagt gar keine) von Fahrrädern, Marken und Komponenten, bin dann zu zwei Läden in meiner Nähe und nach wirklich sehr netten Gesprächen bin ich dann zu den Beiden gekommen. Wie ich fahre und für was ich sie brauche ist schwer zu beschreiben, ich brauche ein Fahrrad mit dem ich gern fahre, sei es in der Stadt oder auch mal im Wald, brauche es nicht um zwanghaft lange Strecken zu fahren- einfach eine Freizeit/Spaß Sache. Mein Budget von 600€ ist für mich viel aber ich muss leider feststellen...Fahrräder sind verdammt teuer! Würde auch eher in die Richtung Trekkingbike tendieren aber mir wurde von einem der beiden Verkäufern glaubhaft versichert das ich für 500-600€ ein spitzen Mountainbike aber nur ein mittelklassiges Trekkingbike bekomme, wobei auch ein Mountainbike für meine Ansprüche super sei. Optisch hab ich mich sofort in das Cube verliebt, bei der Probefahrt hab ich mich auch sehr wohl gefühlt, lediglich die sehr breiten Reifen/Lenker haben mich gestört, der Verkäufer würde aber beides auf Wunsch kostenlos wechseln bzw. beim Lenker kürzen. Preis: 500€. (Vielleicht kann ich sogar noch verhandeln, da es sich um ein Auslaufmodell + Austellungsstück handelt). Beim Centurion würde ich noch viel Zubehör dazu bekommen und im Endeffekt auch auf 500 statt der gezahlten 600 kommen. Method mir ist es völlig egal was auf dem Bike steht, solang es mir optisch gut gefällt und auch was taugt. Leider übersteigt dein guter Vorschlag mein Budget. Ein Fahrrad in mattschwarz wäre aber :sabber:

skraggy
02.09.2012, 01:26
Was auf dem Rahmen steht ist wirklich relativ wurscht, bei Herstellern wie Giant, Scott oder Specialized zahlst du nur für den Nahmen mehr.

Folgende Einkaufshilfen kann ich dir mal aus dem Stand liefern, letzten Endes ist aber logischerweise das wichtigste, dass du dich auf dem Bike wohlfühlst und das Fahren Spass macht. Mit dem Gang zum Radhändler hast du schon mal den wichtigsten Schritt richtig gemacht... ;)

Sorry Method, aber Fahrradkauf im Netz :noenoe:

-So wie du's beschreibst möchtest du v.a. ein vielseitiges Bike, da machst du mit dem Cube grundsätzlich nichts verkehrt. MTB sind halt für die Strasse weniger geeignet, dünnere Reifen helfen zwar, aber das Problem ist imho v.a. die Übersetzung (wobei das immer eine Frage des persönlichen Geschmacks ist ob man lieber höhere Gänge fährt oder nicht) und die Laufräder, beim MTB 26'' im Gegensatz zu den 28'' die normalerweise verwendet werden (wobei 29'' Räder bei MTB ziemlich im Kommen sind). Die 26er sind etwas wendiger und lassen sich leichter beschleunigen, was im Stadtverkehr ja nicht verkehrt ist, aber auf langen Strassen bist du halt langsamer - darauf würde ich bei einer allfälligen zweiten Probefahrt achten und vielleicht mal einen Quervergleich mit einem 28'' Rad machen.
-Das Trekking Bikes teurer sein sollen halte ich für falsch. Imho kannst du da gegenüber dem MTB ordentlich sparen, indem du Federgabel weglässt und die Scheibenbremse durch eine gute alte Felgenbremse ersetzt. Was aber richtig ist, dass Fahrräder die für längere Touren geeignet sein sollen entsprechend mehr kosten, womit wir beim nächsten Punkt sind:
-Alivio/Acera sind die Billig Komponenten bei Shimano und sind funktionell schwächer als die teureren Linien und halten tendenziell weniger lange, aber die Dinger bremsen, schalten, kurbeln und tun auch sonst alles was Fahrrad-Komponenten tun müssen. Ich würde mich dennoch mal informieren was der Sprung auf SLX kosten würde, der Unterschied sollte eigentlich relativ gering sein, aber du kriegst Komp. die du vor wenigen Jahren nur auf teuren Rädern gekriegt hättest.

Aber wie gesagt: Wenn dir das Ding beim Probefahren Spass gemacht hat - tu es.

M.E.T.H.O.D.
02.09.2012, 12:04
Sorry Method, aber Fahrradkauf im Netz :noenoe:

Naja, solange man seine richtige Rahmengröße kennt, die Komponenten einem nicht unbekannt sind und der Shop durchweg positive Empfehlungen hat, sehe ich da nicht unbedingt ein Problem.

Bei den Händlern hier in der Nähe habe ich nicht mal ansatzweise Fahrräder gesehen, die qualitativ mit meinem jetzigen mithalten konnten. Und wenn doch, dann waren die gleich mindestens 200 Euro teurer.

Andererseits kann ich deine Meinung schon verstehen. Gerade wenn man, wie Chillkröte ja selbst sagt, sich nicht wirklich auskennt, würde ich davon auch eher abraten.
Machen wir uns nichts vor, hätte ich mein Fahrrad nicht persönlich abholen und einen kleinen Plausch mit den Verkäufern halten können, hätte ich mir auch das nächstbeste Bike hier beim Händler geholt. Höchstwahrscheinlich auch ein Cube.

Chillkröte
03.09.2012, 17:59
Habe das Cube eben gekauft ;) Leider ließ sich am Preis nichts mehr drehen, aber dafür ist alles am Fahrrad perfekt eingestellt, er hat mir den Lenker gekürzt und die nächsten 2 Inspektionen (für ein Jahr) sind kostenlos. Ein Onlinekauf kam für mich nie in Frage, also war die Auswahl an Rädern dadurch auch schon beschränkt. Nach den ersten 2 Stunden auf dem Bike bin ich sehr angetan. Einen Dank nochmal an euch, durch eure Beratung hatte ich ein ziemlich sicheres und gutes Gefühl beim Kauf.