PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Hardware-Problem] Routererweiterung / DHCP Server bei Endgeräten


Remsen
31.05.2009, 19:05
Hallo zusammen,

ich habe da mal zwei Fragen zu meinem Netzwerk und würde mich gerne rückversichern:

(i)
Ich habe an meinem Router 3 Ports für kabelgebundene Netzwerkanschlüsse (100 Mbit) und integriertes WLAN. Ich brauche allerdings noch Platz für mindestens 2 bis 3 weitere Geräte, die ich via Kabel anschließen will.

Daher würde ich mir einen Switch kaufen und einfach an einen freien Port anschließen. Gibt es eine bessere Lösung? Ich präferiere folgende Lösung:

http://www.amazon.de/Netgear-FS105GR-Netzwerk-Switch/dp/B000075APD/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1243792725&sr=8-1


(ii)
Ich habe im Router den DHCP Server aktiviert, meine Rechner haben also keine statischen IP Adressen. Wenn ich reine Netzwerkgeräte (z.B. Netzwerkdrucker etc.) installiere, brauche ich dann zwingend statische IPs ?

Danke und beste Grüße,
R

Gil-Galad
31.05.2009, 19:40
Daher würde ich mir einen Switch kaufen und einfach an einen freien Port anschließen. Gibt es eine bessere Lösung? Ich präferiere folgende Lösung:

Switch ist gut.

(ii)
Ich habe im Router den DHCP Server aktiviert, meine Rechner haben also keine statischen IP Adressen. Wenn ich reine Netzwerkgeräte (z.B. Netzwerkdrucker etc.) installiere, brauche ich dann zwingend statische IPs ?

Du kannst deinem Drucker eine feste IP zuweisen und gleichzeitig DHCP nutzen. Wenn dein Router mit Standard Einstellungen läuft, teilt er dynamische IPs in einer bestimmten range zu. Bei Standard ist das 92.168.x.100-199. Dem Drucker gibst du dann eine feste IP außerhalb dieser range, also z.b. 92.168.x.201 und dann behält er die auch. Je nach Router kannst du es auch so einstellen das bestimmte MAC Adressen immer die gleiche IP bekommen. Sprich die MAC Adresse des Druckers bekommt dann immer die gleiche IP und kann so von den Rechnern immer gefunden werden.

Remsen
31.05.2009, 19:52
Danke! Die Range habe ich bereits nach unten verlegt (192.168.1.2 - x.x.x.100), spricht da was dagegen?

Verteilt der Router die IPs eigentlich streng nach Zeit, also immer dem erst eingeschalteten Gerät die erste IP ?

In dem Router kann ich leider keine MAC Adressierung einer bestimmten IP zuordnen, die Features sind da ohnehin etwas begrenzt.

Muss der Drucker eigentlich eine feste haben oder kann die auch jedes mal vom Router neu zugeordnet werden?

Danke und bG,
R

Der Hans
31.05.2009, 20:01
Es müsste bei Netzwerkdruckern eine Option geben, die sich "als Standarddrucker verwenden, auch wenn sich die IP ändert" oder so nennt. Die könnte dabei helfen, dass der Drucker auch mit einer nicht statischen IP läuft. Zur Sicherheit würde ich dem Drucker aber einfach eine feste IP zuweisen.

Gil-Galad
31.05.2009, 20:17
Danke! Die Range habe ich bereits nach unten verlegt (192.168.1.2 - x.x.x.100), spricht da was dagegen?
Nö, das ist im Grunde egal.

Verteilt der Router die IPs eigentlich streng nach Zeit, also immer dem erst eingeschalteten Gerät die erste IP ?
Da bin ich jetzt überfragt. Klingt aber logisch, das der DHCP Server den pool einfach von unten nach oben aufrollt und dem Rechner der zuerst anfragt auch die niedrigste, freie IP zuweist. Aber so genau hab ich mich damit nicht beschäftigt.

Muss der Drucker eigentlich eine feste haben oder kann die auch jedes mal vom Router neu zugeordnet werden?
Zumindest ist eine feste IP weniger Fehleranfällig. Wenn der Drucker die Option bietet die der Hans nennt, dann kannste das ja mal probieren. Keine Ahnung wie gut das in der Praxis funktioniert. Man liest aber immer wieder mal in Foren von Leuten die Probleme mit dynamischen IPs in Verbindung mit Netzwerkdruckern haben.

Bunsen
01.06.2009, 21:00
Also, z.B. bei der FritzBox 7170, die du dir kaufen willst, ist es so, daß die Geräte auch über DHCP immer diesselbe IP Adresse kriegen. Das liegt daran, daß bei DHCP mit Leases gearbeitet wird. Der Lease ist die Zeit, wie lange ein Gerät eine IP verwenden darf. Dieser Lease für dann immer wieder erneuert.

Macht aber trotzdem Sinn sich einen Adressbereich für feste IP Adressen freizuhalten, da es Sinn macht Netzwerkdrucker, Router oder andere Infrastruktur mit einer festen IP-Adresse einzubinden. Meist reicht dafür ein Bereich von 10 Adressen. Meist wählt man diese Adressen am Ende eines Ip-Adressbereichs. Muß man aber nicht. z.B. 192.168.2.245 - 192.168.2.254.