PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [1. bis 3. deutsche Liga] - alles rund um den deutschen Profifussball


Macl
16.04.2009, 18:58
Fängt jetzt die ARD schon so an wie der kicker.
Gerade die Tor der Woche Vorstellungen.
Jedes Tor nur in einer Wiederholung gezeigt, Farfans Treffer nicht einmal bis zum Schluss und dann an Nummer 4 Diegos Tor _dreimal_ wiederholt. :jeffkoch:

Billy McNeill
16.04.2009, 19:11
Ja. Nummer 1 wird Mo öfter gespielt, die 2 Di und so weiter. Da heute Do ist macht es Sinn, die 4 mehrmals zu spielen.

Macl
16.04.2009, 19:16
Ach... :usad:
Wusste ich nicht. Ich nehme alles zurück.

Hoschie
16.04.2009, 21:17
trotzdem lächerlich. UNFASSBAR, wie Podolskis ´´Fallrückzieher´´ gegen Sporting das Tor des Monats werden konnte. UNGLAUBLICH, so ein scheiß Tor...

Und: kommt es mir nur so vor oder war dieses Tor in zwei aufeinander folgenden Monaten dabei?

Laas
16.04.2009, 21:31
Ach... :usad:
Wusste ich nicht. Ich nehme alles zurück.

Vor ein paar Wochen saß ich _exakt_ mit denselben Feelings wie Du vor dem Fernseher.

Lucky
18.04.2009, 00:33
Das System ist ja auch bescheuert. Als wenn ich mich da jetzt jeden Tag hinhocke um alle Tore in mehreren wiederholungen gesehen zu haben.

Makaay
24.04.2009, 15:19
Frühes Sonntagsspiel perfekt
Veröffentlicht: 24.04.2009 - 16:03 Uhr Quelle: dpa (©)




Trotz massiver Proteste aus dem Amateurlager wird in der Bundesliga künftig am Sonntagnachmittag um 15.30 Uhr gekickt, das deutsche Fußball-Museum öffnet im Jahr 2012 in Dortmund seine Pforten. Auf dem Außerordentlichen Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Freitag in Düsseldorf wurde der am 1. Juli für drei Jahre in Kraft tretende neue Grundlagenvertrag zwischen dem DFB und der Deutschen Fußball Liga (DFL) von den 257 Delegierten ohne Gegenstimme bei einer Enthaltung verabschiedet. Zuvor triumphierte die schwarz-gelbe Ruhr-Metropole im sportpolitischen Revier-Derby gegen Gelsenkirchen um den Standort für das 30 Millionen Euro teure Museum, mit dessen Bau im kommenden Jahr begonnen werden soll.

«Der neue Grundlagenvertrag garantiert die Einheit des Fußballs», erklärte DFB-Präsident Theo Zwanziger. Die teilweise harsche Kritik aus dem Amateurlager wegen des ab der kommenden Saison im Bundesliga- Spielplan verankerten Sonntagsspiels um 15.30 Uhr wies Zwanziger zurück. «Mit der neuen Spielplan-Gestaltung werden massive Einnahmeausfälle verhindert. Wir werden dem Amateur-Fußball immer alles Menschenmögliche zur Verfügung stellen, aber wir können nicht alles tun», warb der DFB-Chef in einer emotional vorgetragenen Rede um Verständnis.


Die angekündigte Großdemonstration der Amateure gegen das Sonntagnachmittag-Spiel verebbte zuvor als Sturm im Wasserglas. Nur rund 20 Protestler versammelten sich vor dem Congress Center in Düsseldorf, um ihren Unmut über den neuen Spieltermin, durch den sie Einnahmeverluste und Zuschauerrückgang befürchten, zum Ausdruck zu bringen. «Über die geringe Resonanz bin ich natürlich nicht erfreut», sagte Reiner Grundmann, Vorsitzender des Kreisligisten SC Schaffrath und Mitinitiator der Protestbewegung.

«Wir haben harte Verhandlungen und teilweise hitzige Diskussionen erlebt. Mit dem Ergebnis können wir leben. Zum Miteinander von Profis und Amateuren gibt es keine Alternative. Es darf keine Diskrepanz geben», sagte Ligaverbands-Präsident Reinhard Rauball und fügte
hinzu: «Wir nehmen die Sorgen der Amateurvereine sehr ernst. Aber Fakt ist, dass die Liga bereits in der kommenden Saison trotz der Einführung des Sonntagsspiels um 15.30 Uhr deutliche Einnahme- Verluste zu verzeichnen hat, die andernfalls noch höher ausgefallen wären.»

Einigkeit wurde auch über die Finanzströme zwischen DFB und DFL erzielt. Wegen der unsicheren Erlöse infolge der Finanzkrise wurde der Saldo im Interesse der Planungssicherheit festgeschrieben: In den Spielzeiten 2009/10 und 2010/11 kassiert der DFB jeweils 4,75 Millionen Euro, in der Saison 2011/12 sechs Millionen Euro. Im Gegenzug wird der DFB den Ligaverband auch in Zukunft an den Einnahmen der Nationalmannschaft beteiligen.

Zur Stärkung der Basis wird der DFB das finanzielle Engagement für seine rund 26 000 Amateurvereine um eine Million auf fünf Millionen Euro pro Jahr erhöhen. «Dafür bin ich dem DFB sehr dankbar, denn das ist nicht selbstverständlich und ein wichtiges Zeichen», sagte Hermann Korfmacher, DFB-Vizepräsident Amateure.

Zudem wird auch der Ligaverband dem Amateurfußball pro Saison zusätzlich eine Million Euro als Solidaritätszuschlag zur Verfügung stellen. Außerdem verpflichten sich die Profi-Vereine weiterhin zu einer Ausbildungsentschädigung an die ehemaligen Vereine ihrer Spieler. In dieser Saison belief sich diese Summe auf eine Million Euro. «Die Liga ist bereit, auch künftig als Teil der großen Fußball- Familie ihren Beitrag zu leisten und wird zu ihrer Verantwortung gegenüber den Amateuren stehen», sagte Rauball.

In der Abstimmung um den Standort des Nationalen Fußball-Museums setzte sich Dortmund mit 137:102 Stimmen bei 12 Enthaltungen durch. «Alle erwarten, dass wir den Fußball als Erlebnis präsentieren. Wir werden uns von heute an mächtig ins Zeug legen, um diesem Anspruch gerecht zu werden», sagte der Dortmunder Oberbürgermeister Gerhard Langemeyer.

Lucky
24.04.2009, 17:17
Das war es dann wohl mit dem sonntäglichen Familienausflug, liebe Mütter! ;-)

mehl
25.04.2009, 09:35
Das war es dann vorallem mit dem Amateurfussball Sonntags um 3. Egal, ob nur als Zuschauer oder als Aktiver.

Yoshi
25.04.2009, 10:21
Also wer als Aktiver wegen eines Sonntagsspiel der Bundesliga auf sein eigenes Spiel verzichtet, der hat auch nichts in einer Mannschaft verloren.

Eigene Spiele > Bundesliga. Und zwar maßig!

uekinho
25.04.2009, 10:30
Darum gehts ja gar nicht - es geht um die Zuschauer die sich Sonntag für Sonntag, so auch bei uns, an den Rand stellen. Die meisten davon sind auch Fans von Bundesligamannschaften und würden gerne das Spiel Ihrer Mannschaft verfolgen - so bleibt die Frage ob man sich dann noch dem Amateurfussball zuwendet.

Dadurch geht der Amateurfussball einfach noch mehr in die Brüche - keine Zuschauer > keine Einnahmen. Und deswegen kann ich die Aufregung der Leute schon sehr gut nachvollziehen!

kettcar
25.04.2009, 10:35
Ich versteh die Rechnung sowieso nicht, hier wird gerade bei den Amateuren hauptsächlich samstags gespielt. Außerdem kann ich mir echt nicht vorstellen, dass Leute jetzt sagen oh Samstag Abend und Sonntag Nachmittag kommt jetzt auch Fußball, also guck ich 5 Spiele pro Wochenende.
Ich persönlich hab sowieso meinen Club, für den Rest reicht die Sportschau/Bundesliga pur.
Das Samstagabendspiel ist ja schon einmal schön gegen die Wand gefahren, ich kann mir nicht denken, dass sich die Salamispieltage auf Dauer durchsetzen werden.

Vielleicht häng ich aber auch zuviel mit den Bekloppten rum, die hier jedes Spiel des FC Neubrandenburg mitnehmen. Letzte Woche die erste Bundesligakonferenz in voller Länge auf premiere seit bestimmt 2 Jahren verfolgt und das nur, weil der GSV nicht angetreten und somit das eigentliche Amateurspiel ausgefallen ist.

mehl
25.04.2009, 10:39
Uekinho hat mit den Einnahmen schon recht. Auch in der Kreisliga brauchst du als Verein die Zuschauereinnahmen, auch wenns nur 1,5 - 2 Euro pro Person sind. Angenommen Bayern spielt mal wieder UEFA Cup -> Sonntagsspiele -> überall viele Bayernfans, die dann auf den Plätzen als Zuschauer fehlen.

Phil
25.04.2009, 10:46
Naja, ich glaube nicht, dass das einen besonders großen Einfluss auf den Amateuerfußball haben wird. Wie oft wird der Bundesliga-Lieblingsverein um diese Zeit spielen, dass man nicht zum Amateuer-Fußball geht? Ein, zwei, vielleicht drei Mal pro Saison, wenn's hochkommt. Und ich glaube auch nicht, dass sich selbst für den Fall, dass der Lieblingsverein spielt, jeder gegen den Amateuerfußball entscheidet. Zur Not kann man sich das BuLi-Spiel auch noch abends im Fernsehen anschauen, auch wenn mir da die eingefleischten Fans vielleicht widersprechen werden. Mir würde es aber nichts ausmachen.

Und zu deinem Argument, dass die Amateurvereine an diesem Sonntagsnachmittagsbundesligaspiel zu Grunde gehen, ist zu sagen, dass die Zuschauer-Einnahmen nur einen ganz geringen Teil der Finanzierung eines Vereins ausmachen. So ist es zumindest bei meinem Amateur-Club. Und da fällt es auch nicht ins Gewicht, dass Hans seine 1,50 € Rentnerermäßigung nicht bezahlt, um Bundesliga zu schauen.

mehl
25.04.2009, 10:48
Bei uns macht es einen ziemlich großen Teil der Einnahmen aus, da fast jeder auch noch 1,2 Bier trinkt + Wurst ist. Nach den Mitgliederbeiträgen und ungeachtet von Spenden kommen die Zuschauereinnahmen.

Der Amateurfussball wird sicher nicht zu Grunde gehen, aber dann sollen DFL und DFB nicht jahrelang erzählen, der Sonntag gehöre dem Amateurfussball, um dann doch die 1. Liga auf 15:30 zu setzen.

Phil
25.04.2009, 10:51
Außerdem glaube ich, dass viele sogar eine größere Bindung zu ihrem Amateuer- als zu ihrem Bundesliga-Verein haben. Sicher mag es auch hier Ausnahmen geben, aber letztendlich bezweifle ich, dass es einen bleibenden Schaden bei den Amateur-Clubs hinterlässt.

Yoshi
25.04.2009, 11:23
@ Uekinho

Das einige Zuschauer wegfallen, da sie lieber Bundesliga schauen ist ja auch klar, mir ging es nur darum, dass mehl schrieb "Zuschauer und Aktive". Und das hat mich ein wenig gestört ;)

KevAllstar
04.05.2009, 15:46
Die europäische Zuschauerrangliste:
http://media.borussia-dortmund.de/pdf/Top30_saison0809_01.pdf

Immerhin 10 deutsche Teams unter der Top 30.

Mitlerweile sind es wohl sogar 11 deutsche Mannschaft. Außerdem hat Hertha BSC durch den Höhenflug in den letzten Wochen den FC in der Liste überholt, da sie öfters über 50.000 Zuschauer hatten.

Lucky
04.05.2009, 18:26
Schade, dass nicht dabei steht, wie hoch die Auslastung der Stadien in Prozent ist.

r!bery
06.05.2009, 21:57
Adidas stellt ab 2010 den Spielball

Adidas wird ab der Saison 2010/2011 den Spielball der Bundesliga und der 2. Liga stellen. DFL und Ligavorstand erteilten dem Sportartikelhersteller am Mittwoch den Zuschlag.

Adidas stellt ab der der Saison 2010/11 den offiziellen Spielball der Bundesliga und der 2. Liga. Der Ligavorstand und die Deutsche Fußball Liga (DFL) erteilten dem Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach am Mittwoch den Zuschlag.

Das von adidas erworbene Rechtepaket umfasst neben der Bereitstellung des offiziellen Spielgeräts auch die Möglichkeit zur Produktion bestimmter Lizenzprodukte sowie die werbliche Einbindung auf den Plattformen der Liga.

Stillschweigen über den Lizenzpreis

Über den Lizenzpreis wurde Stillschweigen vereinbart, im Gespräch war im Vorfeld eine Summe von rund fünf Millionen Euro.

In dem von der DFL-Tochter DFL Sports Enterprises durchgeführten Bieterverfahren setzte sich der neue Liga-Partner gegen acht Unternehmen durch, die sich für die Ausschreibung hatten registrieren lassen.

Die Bundesliga war bislang die einzige europäische Top-Liga ohne offiziell lizenzierten Spielball.

"Bundesliga wird profitieren"

"Die Bundesliga wird von der Einführung eines offiziellen Spielballs in vielfältiger Weise profitieren. Zum einen werden so objektive und einheitliche Wettbewerbsbedingungen geschaffen. Zum anderen wird das Markenprofil der Liga national wie international weiter geschärft", sagte Christian Seifert, Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung.

Adidas stellt auch die Spielbälle bei Welt- und Europameisterschaften sowie in der Champions League und der künftigen Europa League.

spox.com (http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/0905/News/adidas-stellt-ab-2010-bundesliga-spielball.html)

Laras Dad
06.05.2009, 22:01
Na toll, das was interessant gewesen wäre, der Lizenzpreis, wird verschwiegen. Der sind doch bestimmt wieder irgendwelche Klüngeleien passiert. Nike ist ja schon vor ein paar Wochen ausgestiegen...

TaZ
06.05.2009, 22:03
Überrascht es wen das es Adidas wurde?
Ich mein es war doch von vorneherein klar, wenn man schon bei den Trikots ein Millionenangebot von Nike ausschlägt um zu weitaus schlechteren Konditioten bei Adidas zu bleiben, war das mit dieser Ausschreibung eh nur eine Farce in meinen Augen.

mehl
07.05.2009, 09:48
Bei der Natio ist es für mich aber etwas anderes. Adidas kann man da einfach aus traditionellen Gründen niemals absetzen.

das f
07.05.2009, 13:22
Frankreich hat das nach glaube ich 40 Jahren auch fertiggebracht.

Ich bin aber deiner Meinung, Adidas kann man nicht einfach absägen.

Hoschie
07.05.2009, 14:13
franz hat doch adidas?!!

r!bery
07.05.2009, 14:39
franz hat doch adidas?!!

Noch!!! bis 2010 oder 2011

Edit: guck mal hier (http://www.netzeitung.de/wirtschaft/unternehmen/911037.html)

PhatBene
15.05.2009, 17:57
Relegation "Bundesliga vs. 2. Bundesliga"
28. Mai 2009, 18:00 Uhr: 16. der Bundesliga - 3. der 2. Bundesliga
31. Mai 2009, 15:30 Uhr: 3. der 2. Bundesliga - 16. der Bundesliga

Relegation "2. Bundesliga vs. 3. Liga"
29. Mai 2009, 20:30 Uhr: 3. der 3. Liga - 16. der 2. Bundesliga
01. Juni 2009, 15:30 Uhr: 16. der 2. Bundesliga - 3. der 3. Liga

http://www.bundesliga.de/de/liga/news/2008/index.php?f=0000126611.php&fla=1

kilu
15.05.2009, 18:00
Also so richtige Flutlicht-Primetime Spiele, hätten das wohl noch mal mehr schmackhafter gemacht, so eher bescheidene Spielzeiten.

Wobei die Paarungen noch nicht festgelegt sind, da das Team, das als erstes Heimrecht bekommt das ist, ja vom letzten Heimspiel abhängig sind.

Gardien
15.05.2009, 19:00
Überrascht es wen das es Adidas wurde?
Ich mein es war doch von vorneherein klar, wenn man schon bei den Trikots ein Millionenangebot von Nike ausschlägt um zu weitaus schlechteren Konditioten bei Adidas zu bleiben, war das mit dieser Ausschreibung eh nur eine Farce in meinen Augen.
Spielball: DFL
Nationalmannschaft: DFB

ern@
15.05.2009, 19:20
Also so richtige Flutlicht-Primetime Spiele, hätten das wohl noch mal mehr schmackhafter gemacht, so eher bescheidene Spielzeiten.

Wobei die Paarungen noch nicht festgelegt sind, da das Team, das als erstes Heimrecht bekommt das ist, ja vom letzten Heimspiel abhängig sind.

:ugly2: Kann ich kein deutsch mehr, oder warum verstehe ich Deinen Post nicht?:reif:

TaZ
15.05.2009, 19:50
Spielball: DFL
Nationalmannschaft: DFB
Joa und das zeigt jetzt das beide absolut getrennt voneinander arbeiten und entscheiden? Ich glaub nicht dran.

Macl
15.05.2009, 20:34
Also so richtige Flutlicht-Primetime Spiele, hätten das wohl noch mal mehr schmackhafter gemacht, so eher bescheidene Spielzeiten.

Wobei die Paarungen noch nicht festgelegt sind, da das Team, das als erstes Heimrecht bekommt das ist, ja vom letzten Heimspiel abhängig sind.

:ugly2: Kann ich kein deutsch mehr, oder warum verstehe ich Deinen Post nicht?:reif:

:ulaugh:

Was so ein Komma und ein bissl Satzbau so ausmachen.

Also so richtige Flutlicht-Primetime Spiele hätten das wohl noch mal mehr schmackhafter gemacht, so eher bescheidene Spielzeiten.

Wobei die Paarungen noch nicht festgelegt sind, da ja vom letzten Heimspiel abhängig ist, welches Team als erstes Heimrecht bekommt.

Zum Zweiten: Bei der Relegation zwischen der ersten und zweiten Bundesliga ist es so, dass das Team Heimrecht hat, welches das letzte Saisonspiel auswärts hatte.
Was passiert, wenn beide ein Heim- oder Auswärtsspiel haben/hatten, weiß ich allerdings nicht.

ern@
16.05.2009, 07:11
Nur wieso bescheidene Spielzeit? Nun ja, für einen Bayernfan vielleicht bescheiden. Aber für jeden halbwegs neutralen Zuschauer ist diese Saison doch ideal! 4 Teams die noch Meister werden können, 6 Mannschaften, die es unten noch erwischen kann. Was will man mehr? Und es gab bislang auch einiges Schönes zu bestaunen.
Mir macht diese Saison richtig Spass, selbst wenn es Gladbach noch erwischen sollte (wovon ich bis Schalke fest überzeugt war).

Matthias1893
16.05.2009, 07:17
Nur wieso bescheidene Spielzeit? Nun ja, für einen Bayernfan vielleicht bescheiden. Aber für jeden halbwegs neutralen Zuschauer ist diese Saison doch ideal! 4 Teams die noch Meister werden können, 6 Mannschaften, die es unten noch erwischen kann. Was will man mehr? Und es gab bislang auch einiges Schönes zu bestaunen.
Mir macht diese Saison richtig Spass, selbst wenn es Gladbach noch erwischen sollte (wovon ich bis Schalke fest überzeugt war).
Er meint glaube ich die Anstosszeit der Relegationsspiele :richter:

ern@
16.05.2009, 08:59
uuups ;-) sörry

mr_maniac
17.05.2009, 09:35
Bielefeld feuert Frontzeck (http://www.bild.de/BILD/sport/fussball/bundesliga/vereine/bielefeld/2009/05/17/michael-frontzeck/bei-arminia-gefeuert.html)

Black Stone Cherry
17.05.2009, 09:39
Super Typ. Zwei Trainerstationen - Zwei Abstiege :jeffkoch:

Wenzke
17.05.2009, 12:14
Wer, Frontzeck ? :rolleyes: was war sein 2. Abstieg? :ka:

Seax
17.05.2009, 12:15
Aachen & Bielefeld

Wenzke
17.05.2009, 12:18
Frontzeck ist doch mit Bielefeld nicht abgestiegen, oder hab ich was verpasst?

Luster
17.05.2009, 12:56
Man darf aber nicht vergessen, dass er letztes Jahr mit Bielefeld die Klasse gehalten hat.

Cloudia Strife
17.05.2009, 13:15
Dafür hätte man ihn auch feuern sollen.

Black Stone Cherry
17.05.2009, 13:16
Frontzeck ist doch mit Bielefeld nicht abgestiegen, oder hab ich was verpasst?

Nein, aber große Chancen räume ich denen nicht mehr ein. Naja, wir werden sehen:)
Vielleicht spricht aus mir auch die Hoffnung. Denn wenn Cottbus und Bielefeld absteigen bedeutet das für Bayer mindestens 5-6 Punkte mehr nächstes Jahr.

Wenzke
17.05.2009, 13:22
Naja mit Bielefeld steigt Frontzeck bestimmt nicht ab. :ulaugh:

Black Stone Cherry
17.05.2009, 13:50
Hmm... bei nem Abstieg eines Vereins trägt der Trainer auch eine gehörige Mitschuld, wenn er "nur" 33. Spieltage aktiv war.

ern@
17.05.2009, 14:21
Aber noch sind die es nicht. Und bislang haben sie mMn die besten Chancen auf Rang 16.

mehl
20.05.2009, 18:32
Die ARD zeigt die Relegationsspiele um Liga 1 live und in den 3. Programmen werden die Spiele um Liga 2 live gezeigt.

Dejo
21.05.2009, 22:22
Angriff mit der Set-Top-Box (http://www.ftd.de/technik/medien_internet/:Zukunft-des-Pay-TVs-Angriff-mit-der-Set-Top-Box/513503.html)

interessanter Artikel wie ich finde...

Ein Schelm wer beim Worst-Case Szenario an Leo Kirch denkt ;)

Dejo
02.06.2009, 20:57
Übrigens hat heute einer der größten deutschen Trainer aller Zeiten Geburtstag.

Alles gute Kalli Feldkamp (http://de.wikipedia.org/wiki/Karl-Heinz_Feldkamp)

Cyrus
10.06.2009, 19:01
Es sollte der Mega-Deal werden: Doch bei der Suche nach einem Nachfolger für Trainer Christoph Daum hat sich der FC eine Absage von Gérard Houllier (61) eingehandelt: Am Montag hatte sich FC-Manager Michael Meier mit dem Franzosen zu Verhandlungen getroffen. Trotz guter Gespräche kam es zu keiner Einigung.

Und die nächste Enttäuschung: Auch Messi und Kaka wollen nicht. Mehr Größenwahn geht nicht :facepalm:

So wie es aussieht hat der Meier aus seinen alten Missgeschicken nichts gelernt, wenn man hört was da immer wieder für Namen ins Gespräch kommen.

Black Stone Cherry
10.06.2009, 19:45
Einfach mal bei Tönnies nachfragen. Der hat Wengers Telefonnummer :fluester:

Dejo
17.06.2009, 18:19
Heute ist 7. Todestag von Fritz Walter !


Großer Spieler, noch viel größerer Mensch :applaus: (http://de.wikipedia.org/wiki/Fritz_Walter)

joniz
18.06.2009, 20:21
http://www.gazzetta.it/Calcio/Altro_Calcio/18-06-2009/cina-kahn-tv-50550165995.shtml

Kahn im chinesischen Fernsehen ;)

mehl
23.06.2009, 09:31
Erneuter Zuschauerrekord in der Bundesliga

Zum achten Mal in Folge verzeichnet der deutsche Profifußball eine Zuschauersteigerung.



In der abgelaufenen Spielzeit besuchten 17.580.821 Fans die Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga - so viele wie nie zuvor in der Geschichte des Lizenzfußballs. Alleine die Spiele der Bundesliga sahen im Durchschnitt fast 42.000 Besucher.

Niedrige Eintrittspreise

"Wir sind stolz, dass der deutsche Profifußball weltweit erneut die meisten Zuschauer anzieht", erklärt DFL-Geschäftsführer Christian Müller. "Eine ausgeglichene und spannende Bundesliga mit modernen und sicheren Stadien und den niedrigsten Eintrittspreisen aller europäischen Top-Ligen sind der Schlüssel zum Erfolg und begeistert die Fans."

In der Bundesliga wurde erstmals die Marke von 40.000 Zuschauern pro Spiel überschritten. Im Durchschnitt kamen zu jeder der 306 Partien 41.904 Fans (Vorjahr 38.975) - das entspricht einer Steigerung von 7,5 Prozent gegenüber der Vorsaison. Insgesamt verfolgten 12.822.484 Zuschauer (Vorjahr 11.926.395) die Partien in den Stadien.

Auch Top-Werte in der 2. Bundesliga

55 Prozent aller abgesetzten Tickets waren Dauerkarten. Der durchschnittliche Preis pro Eintrittskarte inklusive aller Abgaben betrug 20,79 Euro und war damit im europäischen Vergleich der Top-Ligen am niedrigsten. Die Stadionauslastung lag bei rund 90 Prozent.

4.758.337 Millionen Besucher verfolgten in der Saison 2008/09 die Partien der 2. Bundesliga. Das ist der zweithöchste Wert in der Geschichte der 2. Bundesliga und entspricht einem Durchschnitt von 15.550 Zuschauern. Der durchschnittliche Kartenpreis lag bei 13,35 Euro. Auch in der 2. Bundesliga waren fast 50 Prozent aller verkauften Tickets Dauerkarten.

bundesliga.de

Der Hans
26.06.2009, 13:23
DFL gibt Spielplan am 2. Juli bekannt

Die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH wird am kommenden Donnerstag (2. Juli) den mit Spannung erwarteten Spielplan für die Saison 2009/2010 bekanntgeben.

Der Spielplan für die Bundesliga und 2. Bundesliga wird dann von der DFL auf einer Pressekonferenz (11 Uhr) in der Liga-Zentrale in Frankfurt am Main offiziell vorgestellt. Besonderer Service für alle Fans: www.bundesliga.de überträgt die Pressekonferenz live!

"Kern-Spieltag" bleibt der Samstag

Die neue Bundesliga-Saison beginnt am 7. August mit dem obligatorischen Eröffnungsspiel. Der "Kern-Spieltag" der Bundesliga wird auch in der kommenden Saison mit fünf Parallelspielen weiter der Samstag mit der Anstoßzeit 15:30 Uhr sein. Im Regelspielplan bleibt es zudem wie bisher bei einer Begegnung am Freitagabend (20:30 Uhr) sowie zwei Begegnungen am Sonntag, die allerdings nicht beide um 17 Uhr, sondern um 15:30 Uhr und 17:30 Uhr angepfiffen werden.

Zudem findet ein Spiel am Samstag um 18:30 Uhr statt. Für diesen Termin kann ein Club höchstens sechs Mal pro Saison (darunter maximal drei Heimspiele) angesetzt werden.

Hinzu kommen zwei Ausnahmeregelungen. Unmittelbar im Anschluss an die Abstellungsperioden des Weltverbandes FIFA für Nationalspieler (bis zu sechs Mal pro Saison), wird das Freitagsspiel auf Samstag (15:30 Uhr) verlegt. In diesem Fall würde ein Freitagsspiel der 2. Bundesliga von 18 Uhr auf 20:30 Uhr verlegt. Zudem wird bis zu fünf Mal pro Saison nach europäischen Clubwettbewerben das Samstagsspiel, das für 18:30 Uhr terminiert ist, auf Sonntag (17:30 Uhr) geschoben.

2. Bundesliga jetzt auch samstags

Der Regelspieltag der 2. Bundesliga sieht weiter drei Spiele am Freitag um 18 Uhr vor. Hinzu kommen zwei Begegnungen am Samstag um 13 Uhr.

Die drei Sonntagsspiele werden künftig um 13:30 Uhr angepfiffen. Darüber hinaus bleibt es beim etablierten Montagsspiel um 20:15 Uhr.
Quelle (http://dfl.de/de/liga/news/2008/index.php?f=0000129113.php&fla=1)

Die Vorfreude auf die neue Saison steigt, erst am Samstag die Pokalauslosung und nächste Woche gehts dann auch mit der Liga Richtung Spielzeit 09/10.

Abstrakkt77
26.06.2009, 13:41
Bernd Schneider beendet Karriere

http://www.transfermarkt.de/de/news/28989/bernd-schneider-beendet-karriere.html

Dejo
29.06.2009, 14:04
http://11freunde.de/newsticker/121368/kosten_und_angebote_wachsen_in_den_himmel


Interessanter Text vom sid.
In etwa das selbe, was auch ich hier schon öfters gesagt habe.
Fußball im Pay-TV wird (deutlich) teuerer, trotzdem wollen sie die Kundenzahl steigern. Begründet wird der Preisanstieg mit mehr Livespielen die man sehen kann, aber wer guckt schon von Freitag Abend bis Sonntag Abend durchgängig Fußball ?
Das macht man mal zwei, drei Wochen dann ist das auch langweilig. Ddazu kommt dann noch der Europapokal unter der Woche. Vollkommene Übersättigung eben.

Bin mal gespannt wohin die Strategie führt, vor allem in Zeiten der Krise.

Laras Dad
29.06.2009, 14:08
Alles Trottel da in den Aufsichträten oder wer da sonst das Sagen hat. Ein Packet mit allem (1. Liga, 2. Liga, DFB-Pokal, UEFA-Cup und Champ-League) und sie hätte wahrscheinlich bei einem moderaten Preis (30-40 Euro) Probleme mit dem verschicken der Smartkarten, weil soviel Nachfrage herscht.

PhatBene
29.12.2009, 12:30
Passt hier wahrscheinlich am besten rein, aus 'nem anderen Forum kopiert:

Testspiele in der WP

Mittwoch, 30. Dezember 2009:

Hallenturnier in Oldenburg mit dem VfL Wolfsburg, dem FC Schalke 04, Fortuna Düsseldorf, der U-21-Landesauswahl Bremens, Vitesse Arnheim und dem VfB Oldenburg (ab 14 Uhr, Weser-Ems-Halle)

Samstag, 2. Januar 2010:

"Teigwaren Hallenmasters" mit Energie Cottbus, Slavia Prag, der Global United Weltauswahl, dem LASK Linz, Erzgebirge Aue und dem 1. FC Lok Leipzig (ab 12:30 Uhr, Riesaer erdgas arena)

"Schweinske Cup 2010" mit dem FC St. Pauli, Rot Weiss Ahlen, Era Pak Chudium (Hallenmeister Tschechien), Nico Hoogmas Friends Hamburg, Esbjerg FB, Arka Gdynia, Holstein Kiel und dem Hamburger Hallenmeister (1. Tag, ab 16:30 Uhr, Sporthalle Hamburg Alsterdorf)

"Harder13 Cup" mit Eintracht Frankfurt, dem SC Freiburg, dem MSV Duisburg, dem Karlsruher SC, dem 1. FC Kaiserslautern und Waldhof Mannheim (ab 17:30 Uhr, Mannheimer SAP-Arena)

Sonntag, 3. Januar 2010:

"Schweinske Cup 2010" mit dem FC St. Pauli, Rot Weiss Ahlen, Era Pak Chudium (Hallenmeister Tschechien), Nico Hoogmas Friends Hamburg, Esbjerg FB, Arka Gdynia, Holstein Kiel und dem Hamburger Hallenmeister (2. Tag, ab 14 Uhr, Sporthalle Hamburg Alsterdorf)

SV Heide Paderborn - SC Paderborn (Anpfiff um 14 Uhr)

"Licher Hessen Cup" mit Eintracht Frankfurt, der TuS Koblenz, Arminia Bielefeld, dem FSV Frankfurt, den Kickers Offenbach und dem FC St. Pauli (ab 15 Uhr, Frankfurter Ballsporthalle)

Montag, 4. Januar 2010:

Rot-Weiß Oberhausen - Sivasspor (Anpfiff um 15:30 Uhr, Side)
Fortuna Düsseldorf - Schalke 04 (Anpfiff voraussichtlich um 15:30 Uhr)
Moroka Swallows (Südafrika) - VfL Wolfsburg (Anpfiff um 18 Uhr MEZ)
1. FSV Mainz 05 - unterklassiges spanisches Team (Uhrzeit noch offen, Costa Ballena)

Dienstag, 5. Januar 2010:

Werder Bremen - Al Ain (Anpfiff um 17 Uhr MEZ, 20 Uhr Ortszeit, Dubai)
1. FC Union Berlin - Hannover 96 (Anpfiff um 19:30 Uhr, Stadion an der alten Försterei)
1. FC Nürnberg - MSV Duisburg (Uhrzeit noch offen, Belek)
Energie Cottbus - Borussia Mönchengladbach (Uhrzeit noch offen, Marbella)

Mittwoch, 6. Januar 2010:

1899 Hoffenheim - 1.FC Kaiserslautern (Anpfiff um 15 Uhr, Dietmar-Hopp-Stadion)
Hertha BSC - Real Mallorca U 23 (Anpfiff um 15:30 Uhr)
NTSV Strand 08 - FC St. Pauli (Anpfiff um 18:30 Uhr, Strand Arena)
SC Wiedenbrück 2000 - SC Paderborn (Anpfiff um 19 Uhr)
Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach (Uhrzeit noch offen, Marbella)
SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Heidenheim (Spielort und Anstoßzeit noch offen)

"Antalya Cup" mit dem Hamburger SV, Besiktas Istanbul, Kayserispor und Vitesse Arnheim (vom 06. - 09. Januar 2010, genaue Terminierungen noch offen, Antalya)

Donnerstag, 7. Januar 2010:

1. FSV Mainz 05 - Fortuna Düsseldorf (Anpfiff voraussichtlich um 16 Uhr, Costa Ballena)

Freitag, 08. Januar 2010:

Hertha BSC - FSV Frankfurt (Anpfiff um 15:30 Uhr, Magaluf)
Eintracht Frankfurt - Rot-Weiß Oberhausen (Uhrzeit noch offen, Belek)
1860 München - Gegner noch offen (Uhrzeit noch offen)

Samstag, 9. Januar 2010:

VfL Bochum - SC Paderborn (Anpfiff um 13:30 Uhr, rewirpowerSTADION)
FC Carl Zeiss Jena - 1. FC Union Berlin (Anpfiff um 14 Uhr, Ernst-Abbe-Sportfeld)
Arminia Bielefeld - Hannover 96 (Anpfiff um 15 Uhr, SchücoArena)
Hansa Rostock - 1. FC Köln (Anpfiff um 15 Uhr, DKB-Arena)
1899 Hoffenheim - TSV 1860 München (Anpfiff um 17 Uhr, Dietmar-Hopp-Stadion)
Roda Kerkrade - Alemannia Aachen (Anpfiff um 18 Uhr, Parkstad-Limburg-Stadion)
Energie Cottbus - Borussia Dortmund (Uhrzeit noch offen, Marbella)
Eintracht Frankfurt - Karlsruher SC (Uhrzeit noch offen, Belek)
SpVgg Greuther Fürth - Jahn Regensburg (Spielort und Anstoßzeit noch offen)

Sonntag, 10. Januar 2010:

FC St. Pauli - FC Schalke 04 (Anpfiff um 14 Uhr, Millerntor-Stadion)
FC Augsburg - 1. FC Nürnberg (Anpfiff um 14 Uhr, impuls arena)
Wuppertaler SV - SC Paderborn (Anpfiff um 14 Uhr, Arnsberg)

"Stadtwerke Düsseldorf Wintercup" mit Fortuna Düsseldorf, Bayer 04 Leverkusen, Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg (ab 14 Uhr, ESPRIT arena)

1. FC Kaiserslautern - 1. FSV Mainz 05 (Anpfiff um 15:45 Uhr, Fritz-Walter-Stadion)
1860 München - Gegner noch offen (Uhrzeit noch offen)

Montag, 11. Januar 2010:

VfL Bochum - Gegner noch unbekannt (Uhrzeit noch offen, Nebenplatz rewirpowerSTADION)

Dienstag, 12. Januar 2010:

FC Basel - FC Bayern München (Anpfiff um 19 Uhr, St. Jakob-Park)
Rot Weiss Ahlen - Borussia Dortmund (Anpfiff um 19 Uhr, Wersestadion)
1860 München - Gegner noch offen (Uhrzeit noch offen)