PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [1. bis 3. deutsche Liga] Hannover 96 - Ich glaub mein Beluga pfeift.


Seiten : [1] 2 3

Cerb
27.03.2009, 09:39
Auswärts pfui, zuhause manchmal hui. Hier ist der Thread für alle Leute, die ihren Frust über verlorene Spiele gegen 96 loswerden wollen. Sonst kommen ja eh kaum Leute vorbei. Die 96 Fans dürfen auch was reinschreiben. :ulaugh:

Derv
12.04.2009, 21:39
Haben wir nich gestern gewonnen?

Locke
12.04.2009, 21:45
Bruggink, der Mann der Rückrunde. :wohooo:

Cerb
12.04.2009, 21:45
Aber der Thread ist doch älter. Und das war noch mitten im 2-wöchigen Auswärtswahn!

Yoshi
18.04.2009, 12:05
_ER_ hat bis 2011 verlängert !!!!!!!! :rocka:

Yoshi
19.04.2009, 17:26
Doppelpost :)

Gott ist das ein Scheißspiel. Hannover kriegt nichts gebacken...Wenn man schon sieht, dass der ungefähr 1m-große Krebs spielt. Verzweiflung pur.

Edit: jetzt Elfmeter...nur noch 2:1...naja.

Ricken
19.04.2009, 21:00
Grad aus Hamburg heimgekehrt, bin noch zu wütend, um irgendetwas Ausschweifendes zu schreiben. Hamburg war schon nicht gut, aber der HSV absolut katastrophal. Ich kann mich nur wiederholen, ich wüsste nicht, wie in der nächsten Saison ohne Enke die 2. Liga gehalten werden könnte. Der ist einfach nur noch eine arme Wurst im Kasten. So wütend wie heute habe ich ihn noch nie gesehen.

Derv
19.04.2009, 21:12
Ich frag mich, wo man diese vielbesagte "Verteidigung" kaufen kann.

Cerb
25.04.2009, 19:20
Yes! Geile Sache! Zum Glück bleibt Hannover so heimstark. Das könnte uns echt vorm Absturz retten. Heute hatte ich das Gefühl, dass es ein großer Schritt war, wobei endlich auch diese heftige Strecke gegen die großen Gegner vorbei ist. Jetzt 40 Punkte holen und einen Schlussstrich unter die Saison ziehen.

Derv
25.04.2009, 20:36
Dafür nächste Woche in Bochum wieder aufn Sack kriegen. Herrlich.

Cerb
01.05.2009, 21:25
Robert Enke FUSSBALLGOTT! :hardlove: Schade, dass wir ihn wohl zur nächsten Saison verlieren werden. Zum Glück der erste Auswärtssieg. Es tut mir ein wenig leid für die Bochumer, hoffe die bleiben drin.

Ricken
01.05.2009, 21:32
Ohne ihn jetzt wider Erwarten die ERSTE Liga halten zu müssen... eieieiei.

Cerb
01.05.2009, 21:38
Bielefeld, gebt uns den Eilhoff! - Wenn Enke denn überhaupt geht.

Yoshi
02.05.2009, 13:53
Ein Bielefelder :eek:

Variante 1 bei Enke-Abgang:
Tarnat (87) hängt noch eine Saison dran und geht ins Tor.

Variante 2 bei Enke-Abgang:
Rosenthal geht in den Kasten, solange er sich nicht wieder 1000mal verletzt.

Variante 3 bei Enke-Abgang:
Fromlowitz. Wir reihen uns bei den Schwuttentorhütern mit in der Spitze ein. Direkt hinter Wiese. Der hat mehr Brust und mehr Gel. :hardlove:

Derv
02.05.2009, 19:24
Stajner ins Tor, der kann alles. Aura und so

Balu
06.05.2009, 18:43
Gückwunsch zu Schmadtke. Klasse Typ.

Cerb
09.05.2009, 18:39
Da braucht man wohl nicht viel zu sagen, außer: Glück gehabt.

Yoshi
16.05.2009, 21:10
...

Was mich noch mehr aufregt als die hohe Niederlage: Tarnat.

Unglaublich. Wird ausgewechselt und verweigert den Handschlag mit dem Trainer. War sein letztes (Heim-)Spiel und ich kann seinen Frust nicht nachvollziehen. Er ist 39 Jahre alt und ist sauer weil man ihm mitteilt, dass man nicht mehr mit ihm plant? Auch er sollte langsam wissen, dass es Zeit ist für ihn zu gehen. Soll er sich anständig verabschieden und nicht so eine Show machen.

ridler
16.05.2009, 21:15
Naja, aber ich glaube die Tatsache ist einfach, er hat sich eine vernünftige Verabschiedung gewünscht.

Er wurde ja nichtmals richtig beim letzten Heimspiel verabschiedet. Da ist man sicher etwas gefrustet und fragt sich, wie der Verein zu einem steht.

Ich kanns nachvollziehen.

NERO2810
16.05.2009, 21:21
''Tarnat, du Sau'' (Fox)

:D

Lurchi
16.05.2009, 21:30
Vor allem war Tarnat heute echt noch einer der bessern, zumindest in der ersten Halbzeit hat der ein paar ganz feine Bälle gespielt. Sehr unglücklich, dass der bis dahin saustarke Fahrenhorst runter musste.

mehl
17.05.2009, 00:14
Wie ridler schon gesagt hat. Es war wohl seine letzte Profisaison und dann bekommt er vom Verein nicht mal vor dem Spiel einen Blumenstrauß und einen Händedruck? Ganz schwache Nummer von den H96 Verantworlichen. Hat Tarnat allen Grund sauer zu sein wie ich finde.

Dollo
17.05.2009, 00:18
Ein Tarnat kann machen, was ein Tarnat will. :grummel:

http://conne-island.de/nf/47/12q.jpg

:hardlove:

Martyr
17.05.2009, 01:51
Hannover konnte ja nix reißen; habe grade im Sportstudio gesehen, dass Schröder im Stadion war. Haben die mit ihrem Prominenten Fan überhaupt mal einen Punkt geholt?

Cerb
21.05.2009, 17:06
Geil! Nachdem zuletzt der AC Milan da war, kommt am 29. Juli der FC Arsenal! Ich weiß nicht wie, aber irgendwie bekommt es Hannover immer wieder hin, ganz nette Friendlies anzusetzen.

Hoschie
21.05.2009, 17:18
gegen Real war großartig 8-)

Yoshi
22.05.2009, 14:52
Die Testspiele bekommt Hannover 96 über die Agentur Sporfive angeboten. Der Verein selbst kann da nicht viel mehr tun "ja" oder "nein" sagen. So habe ich es zumindest damals zum Spiel gegen Real Madrid in der HAZ gelesen.

kubi
22.05.2009, 15:33
Wichtig ist erstmal morgen ;-) Nehmt die Alm ein... (zur Sicherheit)

Derv
25.07.2009, 21:18
Unglückliche Testspielniederlage gegen die Macht aus Mecklenburg-Vorpommern Anker Wismar.
Ergebnis 2:1, Bruggink unser Torschütze.

Yoshi
25.07.2009, 21:21
Verbandsligist. Hannover (zur Erinnerung) ein Bundesligist. Ich freue mich auf die Saison. :hardlove:

Cyrus
25.07.2009, 21:21
Unglückliche Testspielniederlage gegen die Macht aus Mecklenburg-Vorpommern Anker Wismar.
Ergebnis 2:1, Bruggink unser Torschütze.

Erstaunlich. Ist denn schon wieder Rückrunde?:ka:

kettcar
29.07.2009, 10:22
Verbandsligist. Hannover (zur Erinnerung) ein Bundesligist. Ich freue mich auf die Saison. :hardlove:

Wismar spielt damit übrigens eine Liga unter den Großmächten aus Torgelow, Malchow, Greifswald und Neustrelitz. :D

Aber hat man nicht letztes Jahr Real Madrid in der Vorbereitung 3:0 gebügelt und dann ne sehr dürftige Saison gespielt?
Mal sehen was dann heute gegen Arsenal geht und wen die überhaupt so aufstellen.

Yoshi
29.07.2009, 11:59
Real Madrid war vor 2 Jahren, oder? Letztes Jahr war der AC Mailand zu Gast in Hannover. Naja, wie auch immer, heute möchte ich mir erstmal einen kleinen Eindruck von diesem Paraguayer verschaffen. Mal sehen was der so kann.

Cerb
29.07.2009, 12:37
:dito: Aber der feine Herr war ja auch noch zum Probetraining in Enschede. Wenn der was kann, sofort mitnehmen. Schlaudraff fällt ja mal schön die gesamte Vorrunde aus. Und für die Rückrunde plant er noch. Dem fällt schon noch was ein.

Derv
30.07.2009, 11:24
Ich hätte unsern Cuevas lieber in der 2. Halbzeit gesehen, da wir uns ja in der 1.Halbzeit nicht wirklich in die gegnerische Hälfte getraut haben.
Dafür war er der erste Spieler, neben Jiri natürlich, der einen Übersteiger geschafft hat, ohne sich die Beine zu brechen, den Muskel zu reißen oder die Leiste zu verletzen oder den Ball zu verlieren.
Ich mag ihn.

Cerb
30.07.2009, 17:33
Sag bescheid, wen du nicht magst; Hecking nimmt dann den. Dafür jetzt ein neues Gerücht:

http://www.transfermarkt.de/de/forum/154/geruechtekueche/thread/923623/anzeige.html

Rafik Zoheir Djebbour! :ziege:

Derv
30.07.2009, 20:00
Bei transfermarkt wird schon geschrieben, dass es ein Spielertyp wie Hanke und Forssell ist, also einer der das Tor nicht trifft, so etwas fehlt uns doch noch, oder lieg ich falsch?

Ricken
02.08.2009, 18:31
Hannover ist SO behindert..

Derv
02.08.2009, 18:33
Volle Konzentration auf den Abstiegskampf is die Devise.

Ricken
02.08.2009, 18:35
Hoffentlich wird Hecking erst nach dem ersten Spieltag gefeuert, dann bekomme ich noch Punkte beim Tippspiel.

Derv
02.08.2009, 18:38
Nur Zufall, dass die 96-Homepage nicht geht?

Jonas1
02.08.2009, 18:48
Da wird was los sein, im Forum. Wenn es wieder geht, vll. wird ja ein neuer Besucherrekord erreicht!!!

Ganz ehrlich, ich kann darüber nur lachen! Man is das peinlich. Erst gegen einen6.Ligisten verloren und dann das jetzt! das hätte ich jetzt nicht gedacht.

Jonas1
03.08.2009, 19:23
Da wird was los sein, im Forum. Wenn es wieder geht, vll. wird ja ein neuer Besucherrekord erreicht!!!


Hannover96 Forum:
"Insgesamt sind 104 Benutzer online: 16 registrierte, 4 versteckte und 84 Gäste.
Der Rekord liegt bei 461 Benutzern am 02.08.2009 20:17."


Was hab ich gesagt! :ubeer:

Cerb
03.08.2009, 21:50
Jetzt heißt es nicht mehr Vorbild Bremen, sondern Vorbild Mainz. Die haben es geschafft, ihren Trainer nach einer DFB-Pokal Blamage zur Verantwortung zu ziehen. Dennoch glaube ich, dass es nicht nur der Fehler von hecking ist. Die Spieler müssen es auch endlich mal schaffen, sich voll reinzuhängen. Und dass das mit den Verletzungen nur immer Pech zu sein scheint ... so langsam kann ich das nicht mehr glauben. :down: Weiterhin glaub ich, dass die gekauften neuen Leute keine Verbesserungen darstellen. Ich glaube tatsächlich, dass es mal wieder gegen den Abstieg geht! :(

Jonas1
03.08.2009, 22:35
Ich hab das vor der Saison nicht so pessimistisch gesehen wie viele andere!
Die letzte Saison war garnichts, aber wer sagt das es mit neuen Spielern besser wird? (nicht das ich mir keine neuen Spieler gewünscht hätte). Ich dachte eher das wir einen großen Vorteil haben, da sich die Mannschaft schon kennt und Hecking jetzt auch schon seit nun 3 Jahren im Amt ist. Meine Meinung ist, das wir mehr können als wir letztes Jahr gezeigt haben, auch mit diesem Kader, man muss nur richtig spielen!(Guckt euch mal an wie viele Punkte wir letztes Jahr gegen kleine Mannschaften verloren haben)
Alle regen sich über Hanke auf, super! Nur er krigt kaum vernünftige Anspiele und muss im MF aushelfen, aber das ist nicht seine Spielweise. Er braucht Flanken, nur von wem sollen die kommen?

Yoshi
04.08.2009, 12:36
Er braucht Flanken, nur von wem sollen die kommen?

Huszti :usad:

Bei 96 stimmt es vorne und hinten nicht. Ein System mit 2 Spitzen schön und gut, ABER ich finde nicht, dass wir 2 Stürmer haben die das auch spielen können. Wobei es Hanke und Forssell zwar vielleicht könnten, aber sie zur Zeit einfach mal sowas von grottig spielen. Stajner ist für mich weder Stürmer noch Mittelfeldspieler. Auch Rosenthal spielt überall und nirgens. Auch Schulz, zwar jetzt in der IV etabliert, aber davor auch überall eingesetzt worden. Wenn ich sehe, dass ein Manuel Schmiedebach jetzt als Rechtsverteidiger herangeführt wird...habe es noch in Erinnerung wie er damals im Test gegen Madrid oder Mailand, bin mir da gerade nicht sicher (jaja, hauptsache Italien), den Linksaußen gemacht hat. Frage mich wie bei solch Sachen ein System wachsen soll?

Dejo
04.08.2009, 12:52
Hat der Schmiedenbach ernsthafte Aussichten auf Einsätze in dieser Saison ?
Oder kommt der vielleicht mal für die letzten 3 Minuten um ein Spiel nach Hause zu fahren...

Yoshi
04.08.2009, 14:03
Rausch und Cherundolo sollten so gut wie gesetzt sein. Mehr als Kurzeinsätze sind eigentlich nicht zu erwarten

Jonas1
04.08.2009, 14:56
Ich finde Hanke und Forssell, sind von den Namen her, 2 gute Stürmer. Wenn ich die Wahl hätte würde ich beide zusammen stürmen lassen. Die beiden sind sich zwar ähnlich, aber würde Forssell technisch etwas besser einschätzen, zudem ist er mit links besser. Aber er scheint zurzeit völlig neben sich zu stehen, er muss den Kopf freibekommen.

Zum RV-Problem:
Für mich auch ABSOLUT UNVERSTÄNDLICH, warum kein neuer Rechtsverteidiger verpflichtet wurde. Cherundulo ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Ich sehe es schon wieder kommen, dass wir verdammt viele Tore über rechts bekommen. Ich hätte mir da Pedrinho gewünscht, ganz besonders weil ja zuerst eine Leihe mit KO im Gespräch war und da kann man nicht so viel falsch machen.

r!bery
09.08.2009, 21:44
Dieter Hecking raus! (http://www.youtube.com/watch?v=gxjfTDnorrw)

Lurchi
13.08.2009, 08:13
Machen, sofort! (http://www.n-tv.de/sport/fussball/Was-laeuft-da-mit-Hannover-article457175.html)

:hihi:

Cerb
13.08.2009, 08:41
Oh Gott. Das wäre echt der Todesschuss. Dagegen wirkt Hecking ja sogar noch seriös ... Aber wenn er Hannover zur Meisterschaft führt, darf man wohl nichts dagegen sagen.

:ulaugh:

Jonas1
18.08.2009, 18:01
Konan ist ein guter, war am Samstag im Stadion. Er hätte zwar 2 Tore machen müssen, letztendlich hat er aber nen elfer rausgeholt und somit ne gute Leistung gezeigt. Technisch gut, schnell und ne gute Übersicht ist auch vorhanden. Zudem hat der Junge biss, geht den Bällen hinterher usw. der will sich beweisen!

Djakpa und Konan rocken schon! :-) Leider nur 1 Punkt, naja... Hecking halt :ugly:

solari
18.08.2009, 18:06
Dieter!!!

PhatBene
19.08.2009, 12:10
Auch Einwürfe können gefährlich sein: Konstantin Rausch (19) von Hannover 96 verlor beim Training des Fußball-Bundesligisten einen Zahn, nachdem sein Mitspieler Constant Djakpa (22) den Ball wieder ins Spiel befördern wollte und ihn dem Kollegen versehentlich ins Gesicht warf. Nach Angaben von Trainer Dieter Hecking (44) fuhr Rausch nach der Übungseinheit direkt zum Zahnarzt. Pikantes Detail am Rande ist, dass der von Leverkusen ausgeliehene Djakpa derzeit aufs Rauschs Lieblingsposition als Linksverteidiger spielt.

http://www.bild.de/BILD/sport/telegramm/sport-telegramm,rendertext=9451328.html

:uglyyeah:

Lurchi
19.08.2009, 19:48
Matthäus, jetzt!!! (http://www.hannover96.de/CDA/aktuelles/news/detailansicht.html?tx_ttnews%5Btt_news%5D=44635&cHash=96d4575822) :bitte:

edit: Achja, Hecking-Zitat vom Montag: „Der Zeitpunkt wird nicht kommen, dass ich aufgebe.“ :up: :up:

Derv
19.08.2009, 19:48
Dieter Hecking tritt zurück!!!

Hannover 96 und Trainer Dieter Hecking trennen sich mit sofortiger Wirkung. Nach einer ausführlichen Diskussion mit Präsident Martin Kind und Sportdirektor Jörg Schmadtke, bei der es um die Analyse der derzeitigen Situation des Bundesligisten ging, bot Hecking seinen Rücktritt an. Dieser wurde angenommen.

"Erfolgreichen Neustart einleiten"
"Diese Entwicklung trifft mich ganz persönlich sehr" so Martin Kind. "Ich habe Dieter Hecking als einen besonderen Menschen und Trainer kennen und schätzen gelernt. Wir wollten nach einer schwierigen Saison jetzt gemeinsam einen erfolgreichen Neustart einleiten. Das ist uns nicht gelungen. Trotz der aktuellen Lage bleibt aber festzuhalten, dass Dieter Hecking und Hannover 96 jahrelang hervorragend zusammen gearbeitet und zusammen gepasst haben."

Beste Platzierung seit Wiederaufstieg
Dieter Hecking war vor drei Jahren zu Hannover 96 gewechselt, schaffte den Klassenerhalt und sicherte dem Verein danach mit Rang acht in der Saison 2007/2008 die beste Platzierung nach dem Wiederaufstieg 2002. In der vergangenen Saison gelang trotz widriger Begleitumstände der 11. Platz.


Tzz Drexxau

Bunsen
19.08.2009, 19:51
Der Lothar sitzt schon im Flieger nach Hannover. Da musst du jetzt halt durch, Cerb :)

Bonhomme
19.08.2009, 19:53
So schlecht war er doch wirklich nicht bei seinen letzten Trainerstationen, Erfolglosigkeit ist eine der Dinge, die man ihm zurzeit nicht vorwerfen sollte, daher:

PRO Lothar in der Bundesliga :sabber: :up:

Croyance
19.08.2009, 19:53
Mirko Slomka oder Ede Becker wirds, passt auf. :D

Hurz
19.08.2009, 19:55
Ich wäre ja für Lorant. Hat nen souveränen Eindruck gemacht bei den McFitis. :D

Lurchi
19.08.2009, 20:02
Slomka wäre ja mal so überhaupt keine Überraschung. Das hab ich Cerb ja schon letzte Saison in der Hinrunde gesagt, dass der nur wartet.
Lieber Loddar holen, aufi!

Seax
19.08.2009, 20:12
Endlich ist der Heini weg. Hannover dadurch direkt viel sympathischer :top:

Black Stone Cherry
19.08.2009, 20:57
Slomka wirds auf alle Fälle. Der war doch schon Jugendtrainer in Hannover, wenn ich mich nicht irre.

Macl
19.08.2009, 21:06
Und Co unter Rangnick, oder? :gruebel:

Croyance
19.08.2009, 21:16
Vllt. will der neue Trainer auch Jan Simak mitbringen, da könnte er sich glaube bei den Fans schonmal sehr beliebt machen denke ich. Habe das Gefühl das er eigentlich noch gern gesehen ist bei euch oder?

r!bery
20.08.2009, 11:19
Hecking: "Es war spontan" (http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/513401/artikel_Hecking_Es-war-spontan.html)

Yoshi
20.08.2009, 21:56
Vllt. will der neue Trainer auch Jan Simak mitbringen, da könnte er sich glaube bei den Fans schonmal sehr beliebt machen denke ich. Habe das Gefühl das er eigentlich noch gern gesehen ist bei euch oder?

Ich bin eigentlich davon überzeugt, dass Kind, bzw. die Verantwortlichen bei 96 den Jan Simak _NIE_ wieder zurück holen wollten. Sie haben ihre Erfahrungen mit ihm gemacht und seinen unrühmlichen Abschied nicht vergessen. Doch auf Grund seines einzigartigen Stellenwertes bei den Fans von Hannover wird eben jeden Sommer so getan, als würde man sich um Simak bemühen, allein um eben die Fans zufrieden zu stellen. In Wahrheit hat man aber gar nicht die Absicht ihn zu kaufen und deshalb scheitern "leider" immer wieder die Rückholaktionen.
Gab da mal 'nen netten Bericht in der HAZ darüber...letztes Jahr war das glaube ich. ;)

Denke das da einiges dran ist. Ein Simaktransfer scheiterte bestimmt nicht an Hecking.

Derv
04.10.2009, 20:45
Endlich wieder eine durchschlagende Offensive :sabber:

Jonas1
08.10.2009, 18:22
Offensiv super, defensiv beschissen. Aber wenn wir immer mehr Tore mahcen, als wir reinbekommen ist es mir egal :D
Außerdem waren bei dem SPiel auch 2 sehr schöne Tore dabei, da freut man sich um so mehr!

Luster
10.11.2009, 19:18
Alter :eek:
Nationaltorwart Robert Enke ist tot (http://www.bild.de/BILD/sport/telegramm/sport-telegramm,rendertext=10413974.html)

R.I.P.

Löwenfan1860
10.11.2009, 19:20
Ich hoffe nur das das ein Fake is.
Alter tatsächlich das gibts nicht. R.I.P. Robert

KillerKlasnic
10.11.2009, 19:21
HEILIGE SCHEISSE!! Darf nicht wahr sein! :eek:

Hurz
10.11.2009, 19:23
Boah was?!

tomexpress
10.11.2009, 19:24
bin grad schockiert.
kann doch nicht wahr sein, oder?

Cham
10.11.2009, 19:27
Ach du scheiße, mitterweile ließt man es überall. Ich kanns nicht glauben. :(

Bonhomme
10.11.2009, 19:30
Einfach nur Scheiße :(

manchert
10.11.2009, 19:33
Unfassbar...bin gerade sprachlos

ledernilp
10.11.2009, 19:34
Nein, das kann einfach nicht wahr sein. Bin fassungslos.

Andi
10.11.2009, 19:37
R.I.P.
Ich werde dich nie vergesen :(

Bilo
10.11.2009, 19:39
Laut Morgenpost war es Selbstmord, anscheinend konnte er den Tod seiner Tochter nicht verkraften... :(

Derv
10.11.2009, 19:40
R.I.P. Robert :(

Das kann doch nich sein. Warum grade dich Robert.... warum grade dich...
Du wirst nie vergessen werden!!!

Laut welt.de vor einen zug geworfen.

http://www.welt.de/sport/article5162664/Nationaltorwart-Robert-Enke-ist-tot.html

Fox
10.11.2009, 19:43
Da ist er wieder. Der traurige Moment, wo Fußball zur völligen Nebensache wird. Hab gedacht mein Kollege will mich auf den Arm nehmen :(

Jonas1
10.11.2009, 19:45
Leute, das kann doch nur ein schlechter scherz sein???!!

weiß gar nicht was ich sagen oder denken soll

Kosi
10.11.2009, 19:46
Rest in Peace!!!
Einfach nur geschockt, mehr fällt mir momentan nicht dazu ein...

Cerb
10.11.2009, 19:47
Oh nein. :( Das ist doch unfassbar! Bin sehr geschockt. :-(

eXo
10.11.2009, 19:49
Fassungslos...

aber wieder einmal zeigt sich welche Idioten es online gibt: http://twitter.com/tobsen23

W. Lorant
10.11.2009, 19:50
:eek:

DAs darf doch nicht wahr sein :bitte::bitte:

domi
10.11.2009, 19:50
Krass...
ich weiß gerade nicht was ich sagen soll.
Ruhe in Frieden

Ricken
10.11.2009, 19:51
Alle Seiten down.. das gibts doch nicht. :(

hasein
10.11.2009, 19:51
Alter,ich geh kaputt...

M.E.T.H.O.D.
10.11.2009, 19:51
Ich hab's grad unten bei FIFA im Newsticker gelesen und musste sofort an den PC, weil ich es nicht glauben konnte.

Das mit seiner Tochter ist doch schon 1-2 Jährchen her, oder? Natürlich verkraftet man sowas niemals, aber das kommt jetzt doch echt plötzlich und unerwartet.
Wie muss es nur seiner Frau gehen?
Riesenscheiße.

Ruhe in Frieden, Robert.

stormman89
10.11.2009, 19:52
:(
Ich weiß garnicht was ich sagen soll. Ich bin grad so schockiert.
Ein Freund von mir hats mir gerade erzählt. Ich hab erst gedacht der will mich auf den Arm nehmen. Bin dann auf BILD.de gegangen und da stands.
Heftig... Er ist ein unfassbar sympathischer Kerl und darüberhinaus noch ein klasse Torwart gewesen.
R.I.P.

Terrier
10.11.2009, 19:53
Rest in peace. :eek:

Schmitty
10.11.2009, 19:54
Das ist unfassbar und einfach nur sehr traurig.

Balu
10.11.2009, 19:54
32. Er war erst 32...man ey...

eXo
10.11.2009, 19:54
Ich hab's grad unten bei FIFA im Newsticker gelesen und musste sofort an den PC, weil ich es nicht glauben konnte.

Das mit seiner Tochter ist doch schon 1-2 Jährchen her, oder? Natürlich verkraftet man sowas niemals, aber das kommt jetzt doch echt plötzlich und unerwartet.
Wie muss es nur seiner Frau gehen?
Riesenscheiße.

Ruhe in Frieden, Robert.

Es ist 3 Jahre her. Er hinterlässt eine Frau und eine 8 Monate alte Tochter, die die beiden erst vor kurzem adoptiert haben.

Eska
10.11.2009, 19:55
Geht mir genau so.Kumpel ruft mich an,erzählt es mir...Ich kanns nicht fassen

R.I.P. Robert Enke !

Chaos
10.11.2009, 20:04
Unglaublich traurig.

Mein Beileid an die Angehörigen.

Parnis
10.11.2009, 20:05
Absolut schrecklich...
Ich bin zwar nire ein Fan von ihm gewesen, aber sowas ist einfach schrecklich :(

Hoschie
10.11.2009, 20:08
ich kann das auch gar nicht realisieren. Die arme Frau, erst das Kind verloren und jetzt auch noch ihren Mann.

Mein Beileid

Boyka
10.11.2009, 20:09
R.I.P Robert!

kubi
10.11.2009, 20:10
Unfassbar :(

W. Lorant
10.11.2009, 20:10
Threadtitel bitte umbenennen.

Euth
10.11.2009, 20:10
oh mein gott... traurig...

ruhe in frieden, robert

F-town
10.11.2009, 20:10
Das ist einfach unfassbar...

Klinsfers
10.11.2009, 20:10
Für mich immer einer der sympathischsten Nationalspieler mit seinem Engagement für Hunde, ich hab dem immer die Daumen gedrückt das er bei der WM 2010 die Nummer 1 ist.
Dabei hatte er -wenn es denn Selbstmord war- ganz andere Sorgen.
Bitter.

Micha 04
10.11.2009, 20:13
Robert war nen ganz sypmatischer Spieler, einer der, wenn nicht _der_ sypmatischste der Liga. Kam immer ganz normal und auf dem Teppich geblieben rüber. Strahlte immer Ruhe aus, auch wenn es in ihm drin wohl ganz anders aussah.
Ich bin immer noch geschockt.

Jonas1
10.11.2009, 20:16
Ich denke es hatte wohl auch mit Zeit zu tun wo er jetzt so lange Krank war, er konnte viel nachdenken, vll. zu viel??
Da sieht man mal wie scheiße unwichtig Fußball ist, wenn so eine nachricht eintrifft.

Robert, ich werde dich nie vergessen, du warst der beste, es tut mir so leid. Jetzt steht seine Frau alleine da, wtf!

Chillkröte
10.11.2009, 20:16
Fassungslos :neiin: Das kann doch nicht wahr sein... :(:(:( ...

ledernilp
10.11.2009, 20:26
Ich habe zwar schonmal gepostet, aber ich möchte nochmal meine Trauer ausdrücken.

Wie viele hier bin ich selber leidenschaftlicher Fußballer und noch leidenschaftlicherer Fußballfan.
Diese Nachricht schockiert jeden, der ein wenig für den grünen Rasen lebt.

Die Vorstellung einen Mannschaftskollegen oder einen Spieler seiner Lieblingsmannschaft
so plötzlich zu verlieren, löst bei mir solidarische Trauer und Mitgefühl aus.
Ich denke jeder Fußballer wird verstehen, was ich meine.

Ruhe in Frieden, Robert Enke.

carty
10.11.2009, 20:32
Ich kann es nicht fassen. Einer der sympathischsten aus dem Fußball gewesen, über seine Leistung brauchen wir gar nicht reden. Ich hatte immer wieder diese Furcht davor, wenn wir gegen 96 gespielt haben.
Ich sitzt seit einer Stunde fassungs- und regungslos sowie zitternd vor dem PC und muss mir echt das Heulen verkneifen auch wenn ich nie direkt etwas mit ihm zu tun hatte.

Am Sonntag beim Interview nach dem Spiel nichts angemerkt, wer rechnet damit auch schon? 48 Stunden später ist er tot.


Ruhe in Frieden, Robert Enke :(

Mainz05
10.11.2009, 20:36
Das ist...irgendwie...so unwirklich...ich steh total unter Schock...

schwatzgelb
10.11.2009, 20:39
REST IN PEACE - wirklich traurig und dramatisch die ganze Geschichte - bin schockiert..

Thrasher
10.11.2009, 20:41
:-(

r!bery
10.11.2009, 20:42
Hätte Löw ihn nominiert, hätte er Ablenkung gehabt, hätte er sich das Leben nicht genommen!? :ka:

R.I.P. Robert

Chilavert
10.11.2009, 20:42
Es ist so wie Mainz05 sagt bei mir. So unwirklich. Bin in nem kleinen Schock irgendwie.
Robert Enke.. Nationaltorwart.. weg.. das geht doch einfach nich...
Vielleicht war auch was mit seiner Krankheit? Vielleicht hat er irgendwas erfahren? Man weiß es nicht, gibt auch wichtigeres als darüber zu philosophieren. Vielleicht hatte er auch zu viel Zeit wo er solange Krank war jetzt. Man weiß es nicht, man wird es vielleicht erfahren.
Ich hoffe sehr das er am übernächsten Wochenende Trauerminuten bekommt.
Er war einer der besten und auch symphatischten Torhüter der Bundesliga. Gut aber ruhig. Das ist einfach alles so unfassbar

tomexpress
10.11.2009, 20:44
Hätte Löw ihn nominiert, hätte er Ablenkung gehabt, hätte er sich das Leben nicht genommen!? :ka:

R.I.P. Robert

Das gleiche habe ich mich vorher auch gefragt.
Also in Jogi´s Haut möchte ich jetzt auch nicht stecken, weiß nicht...

Unfassbar!

Croyance
10.11.2009, 20:46
Ich hatte Training, kam aus der Dusche und es war seltsam leise in der Kabine, auf mein "Was los Jungs?" erzählte mein Trainer mir das mit Robert. Ich konnte es nicht glauben und es war einfach nur still. Auf dem Weg nach Hause im Auto fragt man sich "Wieso?", "was wäre gewesen wäre er berufen worden?", "Geld alleine macht nicht glücklich!","Wird er jetzt glücklicher sein bei seiner Tochter?"
Nun sitze ich daheim und kann irgendwie noch nichtmal was essen.

ruhe in Frieden Robert :(

Bonhomme
10.11.2009, 20:46
Hätte Löw ihn nominiert, hätte er Ablenkung gehabt, hätte er sich das Leben nicht genommen!? :ka:

Ja genau, Psychotherapeut Löw ist Schuld, ach komm :facepalm:

Dass es so um ihn steht, hat doch keiner ahnen können...

Lurchi
10.11.2009, 20:47
Hätte Löw ihn nominiert, hätte er Ablenkung gehabt, hätte er sich das Leben nicht genommen!? :ka:

R.I.P. Robert

Was ist das bitte für eine dämliche Schlussfolgerung? Der Mann hatte (offenbar) schwerste psychische Probleme. Dass ihn Ruhm, Geld und der Platz im Nationaltor darüber nicht hinwegtrösten können, sieht man doch. Vielleicht wäre der Zeitpunkt ein anderer gewesen. Aber darauf jetz zu schließen finde ich unfassbar dämlich.

Ich kann es einfach nicht glauben. Wir dachten unser Coach verarscht uns, als er uns zusammengerufen hat. Dann alle in die Kabine und Radio an, Handys ans Ohr etc. Es war noch nie so still in unserer Kabine. Hier in Hannover ist man glaub ich noch etwas schockierter, die ganze Stadt war verrückt nach dem. Er war DIE Figur im hannoverschen Fußball. Der einzige Nationalspieler. Der mit Abstand sympathischste. Ja, er war Hannover 96.

Unglaublich. Bin sprachlos und schockiert... :(

Hoofbite
10.11.2009, 20:47
Hätte Löw ihn nominiert, hätte er Ablenkung gehabt, hätte er sich das Leben nicht genommen!? :ka:

R.I.P. Robert

Wohl kaum. Den seelischen Schmerz, den er offenbar seit Jahren mit sich trägt, wird wohl kaum von einer Nominierung zur Nationalmannschaft gelindert. Der Tod von ihm ist natürlich immens traurig und ich hoffe, dass seine Frau viel Kraft besitzt. Mehr gibt es nicht zu sagen. Viel zu traurig, das ganze. :(

hasein
10.11.2009, 20:50
Hätte Löw ihn nominiert, hätte er Ablenkung gehabt, hätte er sich das Leben nicht genommen!? :ka:

R.I.P. Robert

Wie kannst du da jetzt auch nur annähernd Löw die Schuld geben?

Löwenfan1860
10.11.2009, 20:53
Ein herzzerreissendes Video.

http://www.youtube.com/watch?v=TYW-NzBeM1Y

Daniel84
10.11.2009, 20:53
Ich bin fast zu traurig, um was zu sagen können, scheiße, das nimmt mich gerade echt mit! Da poste ich gerade noch Bilder von meinem Hund, und dann les ich das. Ich hab zuerst gedacht, das wär ein sehr schlechter Scherz eines Hackers auf spiegel.de.

Scheiße, oh gott, wünsche seiner Familie ganz viel Kraft, das ist so schrecklich! Hätte man ihm doch nur helfen können, das war doch keinem bekannt, dass er so Probleme hatte...

TaZ
10.11.2009, 20:53
Ruhe in Frieden Robert Enke! :(

Es war einfach ein Schock als ein Kollege mir das ganze per SMS geschickt hat und ich wollte es erst nicht glauben, doch leider ist es traurige Realität!
Mein Beileid an die Familie!

Robert du wirst für immer als einer der besten und sympathischsten in Erinnerung bleiben!

Hoofbite
10.11.2009, 20:54
Wie kannst du da jetzt auch nur annähernd Löw die Schuld geben?

Tut er ja nicht. Kannst also getrost ruhig bleiben. ;)

Cham
10.11.2009, 20:56
Ein herzzerreissendes Video.

http://www.youtube.com/watch?v=TYW-NzBeM1Y

Ernstgemeinter Ratschlag: besser nicht anschauen.
Mir kommen fast die Tränen, vorallem weil ich noch vor wenigen Stunden auf dem ersten Geburtstag meiner Nichte war. :(

Grave Digger
10.11.2009, 20:57
Einfach nur unfassbar und zu tiefst traurig. Haben hier ebenfalls nach dem Training beim "gemütlichen zusammensitzen" per Radio (übrigens im Nachhinein doch sehr überrascht, dass sie das im Ösi-Radio bringen) davon erfahren und obwohl - vollkommen überzogen und hart gesagt - es der Nationaltorwart des Erzfeindes schlechthin war wurds innerhalb von wenigen Sekunden richtig ruhig. Da merkt man halt doch wie sehr der Sport verbindet und wie sehr Enke auch hier als Vorzeigeprofi galt.
Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Sache nicht u.U. doch schon seit Wochen angekündigt hat (und man es versäumt hat ihn anständig zu behandeln/therapieren) und die Virus-Erkrankung nur als "Ausrede" für die Öffentlichkeit herhalten musste.

RIP.

kandesbunzler
10.11.2009, 20:58
ich steh echt grad unter schock als ich die nachricht auf spiegel-online gelesen habe. das kam ja wie aus dem nichts und dann wahrscheinlich sogar selbstmord. ich fass es nicht.

rest in peace

r!bery
10.11.2009, 20:59
Wie kannst du da jetzt auch nur annähernd Löw die Schuld geben?

Natürlich nicht!!! Bist du verrückt?

Buchstabenklauer
10.11.2009, 21:07
:s04transfer:

Man rechnet mit vielem, aber nicht mt sowas. Bin geschockt. Für mich kommt das total plötzlich und unerwartet.

rush
10.11.2009, 21:09
Robert Never Forget

http://s5.directupload.net/images/091110/f4ma2v2x.png

Baumi
10.11.2009, 21:11
Ich erfahre das gerade durch den Threadtitel hier... ich fass es einfach nicht. Ich wünsche vor allem seiner Familie und seinen Verwandten die Kraft, diesen tragischen Tod zu verkraften.

Sie und ganz (Fußball-)Deutschland verlieren einen sympathischen und guten Menschen.

Ricken
10.11.2009, 21:15
Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Sache nicht u.U. doch schon seit Wochen angekündigt hat (und man es versäumt hat ihn anständig zu behandeln/therapieren) und die Virus-Erkrankung nur als "Ausrede" für die Öffentlichkeit herhalten musste.

Daran habe ich gar nicht gedacht. Irgendwie ergäbe das Sinn. Zuerst weiß man es nicht, rätselhafte Erkrankung, dann diese seltenen Bakterien, woher sie auch immer gekommen sind. Wenn ich mir vorstelle, wie ihn die Sache mit seiner Tochter vielleicht über 3 Jahre lang fertiggemacht hat.. :(

Trapp
10.11.2009, 21:16
Hab es auch hier erst im Thread-Titel gelesen und dachte das wäre eine Andeutung wegen Adler oder ähnliches.
Geh dann einfach so auf Sport1.de wegen Madrid-Pokal Ergebniss und dann das!

Sprachlosigkeit ist garkein Ausdruck, ich bin komplett schockiert.
Ich habe Tränen in den Augen und ich zittere leicht. Vor allem wusste ich nichts über das Schiksal, welches er erlitten hatte mit seiner Frau :(

Schade das ihm das neue Kind durch Adoption nicht die Kraft geben konnte. Da sieht man wie sehr einen der Schmerz auffressen kann, kann das leider zu gut nachvollziehen.
Ich wünsche seiner Frau und ihrem Kind und allen Verwandten alles Gute.

Ein Verlust in vielerlei Belangen.

Machs GUT Robert

hasein
10.11.2009, 21:29
FC Barcelona hat bereits auf den Tod seines ehemaligen Spielers Robert Enke reagiert. Vor dem Anpfiff in der Copa del Rey gegen Cultural Leonesa gab es eine Schweigeminute für den 32jährigen Torhüter von Hannover 96, der heute Selbstmord begangen haben soll. An der Anzeigentafel im Camp Nou war ein Foto von dem deutschen Nationaltorhüter zu sehen, und beide Mannschaften, FC Barcelona und Cultural Leonesa kamen im Mittelkreis zusammen, um gemeinsam an den Spieler zu denken.
Zusätzlich spielten die FC Barcelona Spieler auch mit einem Trauerflor am Arm.
Auch auf der Seite von FC Barcelona gibt es bereits einen Nachruf über den tragischen Tod von Robert Enke.
Enke wurde nur 32 Jahre alt. Um 18.25 Uhr war der achtmalige Nationalspieler von einem Zug erfasst worden und tödlich verletzt worden. Dies teilte die Polizei mit. Es wird noch eine polizeiliche Untersuchung geben, auch an der Unglücksstelle ein Bahnübergang in Neustadt am Rübenberge. Die Unglücksstelle liegt in der Nähe von Enkes Wohnort.

Silent.Alarm
10.11.2009, 21:38
Bin immernoch ziemlich geschockt von der Meldung.

R.I.P.

gurkenmann
10.11.2009, 21:59
An der Anzeigentafel im Camp Nou war ein Foto von dem deutschen Nationaltorhüter zu sehen, und beide Mannschaften, FC Barcelona und Cultural Leonesa kamen im Mittelkreis zusammen, um gemeinsam an den Spieler zu denken.
Zusätzlich spielten die FC Barcelona Spieler auch mit einem Trauerflor am Arm.
Auch auf der Seite von FC Barcelona gibt es bereits einen Nachruf über den tragischen Tod von Robert Enke.


ich finde das ist eine wirklich wunderschöne geste :(


bin auf jeden fall hart geschockt, mit sowas rechnet man ja auch überhaupt nicht. unfassbar...

Schmitty
10.11.2009, 22:21
Nach weiteren Ermittlungen berichtete Wittke später am Abend im Rahmen einer Pressekonferenz in einer Bahnhofs-Gaststätte in Eilvese über das Unfall-Geschehen. Demnach habe Enke sein Auto etwa zehn Meter von den Gleisen entfernt abgestellt. Der 32-Jährige habe sein Portemonnaie auf dem Beifahrersitz des nicht verschlossenen Wagens liegenlassen. Anschließend muss Enke mehrere 100 Meter an den Gleisen entlang gegangen sein, bevor er von dem aus Richtung Bremen kommenden Regionalzug erfasst wurde.


Quelle Kicker (http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/516959/artikel_Robert-Enke-ist-tot.html)

Das ist einfach nur unfassbar.

Senshi_
10.11.2009, 22:24
Es wird wohl immer ein Rätsel bleiben, wie es in dem Menschen Robert Enke aussah.
Aber ein sportliches Vorbild, ein Elitetorwart/Nationalspieler und Führungsspieler im Verein, ein Kämpfer, der so viele Tiefen und auch Höhen durchlebt hat, ein Mann der seine Tochter hat beerdigen müssen und sportlich immer wieder zurückkam - der soll _so_ den Freitod gewählt haben?

Dass er "labil" und vielleicht auch depressiv war ist gut möglich, das ist ja nicht gerade selten in dem Beruf und das kann man glauben. Ich kann mir gut vorstellen, dass er vielleicht in einem Moment der traurigen Gedanken den "Kick" gesucht hat und da spazieren ging. Vielleicht um wieder Leben zu spüren. Glaubt ihr er würde seine Familie mit einem neuadoptierten Kind nun so kurzschlussartig alleine lassen? Und dass man als Profi da ein besonders dickes Fell hat, lässt mich stutzen.

Es ist einfach sehr sehr traurig, dass diese Person nun nicht mehr lebt. (Weshalb im Endeffekt auch immer) Er war und bleibt eine Ausnahmeerscheinung und als Fussball-Fan, der Enkes Weg seit Beginn der Karriere verfolgt hat, werde ich seine Präsenz vermissen. Von seinem privaten Engagement ganz zuschweigen, war er ein super Charakter. Ein wahrer Profi.

KevAllstar
10.11.2009, 22:24
Scheisse :(

Der Tod seiner Tocher und seine körperlichen Probleme müssen ihn wohl sehr mitgenommen haben.
Hoffentlich haben seine Angehörigen, vor allem seine Frau, die nötige Kraft das durchzustehen.

Mal schauen, ob das deutsche Nationalteam die Spiele diese Woche spielen wird. Ich kann es mir nicht so richtig vorstellen.

Jonas1
10.11.2009, 22:28
@Senshi: sehr guter Beitrag, das hab ich mir auch schon gedacht, aber wir werden wohl nie erfahren was wirklich passiert ist...

War gerade noch am Stadion (is ja nicht weit von mir) und hab dort mit meinen Bro 2 Gedenkkerzen abgestellt. Robert Enke, ruhe in frieden!

Kressla1981
10.11.2009, 22:29
Ich laß es auch, als ich meine email bei web.de checken wollte.
Unbegreiflich! Schätzte R. Enke immer als Torwart und Mensch.
Machte immer einen sehr symphatischen Eindruck.

Schade. R.I.P

Auch seiner Familie alles gute.

mehl
10.11.2009, 22:32
Hatte es vorhin sehr aktuell gelesen bei eurosport.de als ich nach Reals Pokalspiel schauen wollte, zu einem Zeitpunkt als zB beim Kicker noch nichts stand.

Dann diese Aussage von Kind, dass Enke labil sein sollte. Ich kann es nicht glauben. Gerade er, der persönliche und sportliche Tiefschläge scheinbar alle wegstecken konnte und immer weiter gekämpft hat. Das macht für mich einfach keinen Sinn.

edit:

Reaktion vom FCC:

Der FC Carl Zeiss Jena wird morgen (Mittwoch) ab 11 Uhr in der Geschäftsstelle des FCC ein Kondolenzbuch zum Tod Robert Enkes auslegen, welches wir der Familie Roberts zukommen lassen werden. Gern leiten wir auch Briefe oder Aufmerksamkeiten an seine Familie weiter.

Traudel

cornulio
10.11.2009, 22:43
das ist so unwirklich. komme grad ahnungslos nach hause und sehe das laufband auf n-tv. das kann doch nicht wahr sein...

R.I.P. Robert

NERO2810
10.11.2009, 22:47
Ich bin...sprachlos :(

Luster
10.11.2009, 22:47
Dann diese Aussage von Kind, dass Enke labil sein sollte. Ich kann es nicht glauben. Gerade er, der persönliche und sportliche Tiefschläge scheinbar alle wegstecken konnte und immer weiter gekämpft hat. Das macht für mich einfach keinen Sinn.


Naja, so ganz wegstecken kann man sowas nie. Man kann nur versuchen es zu verdrängen. Vielleicht ist in letzter Zeit bei ihm alles auf einmal hochgekommen. :ka:

Es ist auf jeden Fall sehr traurig. Ich kann deshalb nicht schlafen. Muss die ganze Zeit darüber nachdenken.

Kosi
10.11.2009, 22:49
Zum Tode Robert Enkes
Worüber man nicht reden kann

Text: Dirk Gieselmann Bild: Imago

Am frühen Dienstagabend riss uns eine Nachricht aus aller naiven Beschäftigung mit dem Fußball: Robert Enke hat sich das Leben genommen. Wie will man darüber »informieren«? Davor kann man zunächst einmal nur kapitulieren.
Zum Tode Robert Enkes - Worüber man nicht reden kann


Argloser Feierabend. Zusammensitzen mit einem Freund, das Telefon beiseite gelegt. Ein zufälliger Blick nur – drei Anrufe in Abwesenheit. Von einem Arbeitskollegen. So beharrlich um die Zeit? Ein Rückruf.

»Robert Enke ist tot.«

»Es soll Selbstmord gewesen sein.«

Schweigen. Ausatmen. Robert Enke ist tot.

Was man über ihn weiß, zieht vorbei, fällt zusammen mit dem Warum, Karrieretäler und Schicksalsschläge, sie werden für Sekunden zum Resonanzraum für Mutmaßungen.

Warum?

Für heute, für morgen, wer weiß, wie lange, geht uns das nichts an. Wir müssen berichten, irgendwie. Aber wie weit darf das öffentliche Interesse gehen? An diesem Abend spüren wir die Grenzen aufs Deutlichste. Worüber man nicht reden kann, darüber muss man schweigen.

Robert Enke ist tot. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Freunden und Kollegen.


Rest In Peace...

r!bery
10.11.2009, 22:50
Enke habe nur drei bis vier Kilometer von der Unglücksstelle entfernt gewohnt. Nur etwa zehn Meter von den Gleisen entfernt sei ein schwarzer Mercedes-Geländewagen gefunden worden, "ein Kollege von der örtlichen Polizei bestätigte mir, dass es Enkes Wagen war", sagte Wittke.

Ob ein Abschiedsbrief gefunden wurde, wollte Wittke nicht sagen. Auch Enkes Ehefrau habe sich später an der Unfallstelle aufgehalten.

Krass, Alter! :(

KevAllstar
10.11.2009, 22:54
Die Verzweiflung muss riesig gewesen sein.

So ein bewusster Selbstmord, dabei seine Frau und die Tochter alleine lassen und Lokführer sowie Rettungskräften so etwas anzutun.

Ich hielt Enke immer für hochintelligent und vernünftig; Was in ihm vorgegangen sein muss.. :(

Seax
10.11.2009, 22:57
Ein schrecklicher Tag :(
Ich sitz hier schon den ganzen Abend völlig gedankenlos und bin ziemlich mitgenommen.
Oh man...

Stone
10.11.2009, 23:01
Ich kann nicht aufhören zu heulen! :-(((((((
Mehr kann ich nicht schreiben....Ich hoffe auf eine große Geste der DFB Elf am Samstag, alle mit Enkes Namen auf dem Trikot oder so, wenn einer es verdient hat, dann Robert!

Werde dich nie vergessen!

NERO2810
10.11.2009, 23:05
Fenerbahçe hat den Tod bis jetzt nicht mal im Ansatz auf der offiziellen Homepage erwaehnt. Er hat zwar nur ein Spiel für uns gemacht und wurde danach vom Hof gejagt, aber nichtsdestotrotz war er ein Bestandteil der Mannschaft.
Zwei, drei Saetze zu schreiben und den Hinterbliebenen Beileid auszusprechen darf doch wohl nicht all zu schwer sein. Hab dem Redakteur gerade eine Email geschrieben

eXo
10.11.2009, 23:08
Fenerbahçe hat den Tod bis jetzt nicht mal im Ansatz auf der offiziellen Homepage erwaehnt. Er hat zwar nur ein Spiel für uns gemacht und wurde danach vom Hof gejagt, aber nichtsdestotrotz war er ein Bestandteil der Mannschaft.
Zwei, drei Saetze zu schreiben und den Hinterbliebenen Beileid auszusprechen darf doch wohl nicht all zu schwer sein. Hab dem Redakteur gerade eine Email geschrieben

Bei Barca findet sich auf der Homepage auch noch nichts, allerdings gabs ja da die schöne Geste. Mal sehen, spätestens morgen werden alle Ex Vereine einen Artikel haben.

Ernie
10.11.2009, 23:11
bei barca ist was, sogar in 3 sprachen.

http://www.fcbarcelona.cat/web/catala/noticies/futbol/temporada09-10/11/n091110107732.html
http://www.fcbarcelona.cat/web/english/noticies/futbol/temporada09-10/11/n091110107732.html
http://www.fcbarcelona.cat/web/castellano/noticies/futbol/temporada09-10/11/n091110107732.html

Chillkröte
10.11.2009, 23:12
Scheisse! Scheisse! Scheisse!

Bin immer noch total neben der Spur...Warum gerade er? Bei vielen Prominenten wie z.B. M.J. oder anderen Fußballspielern bin ich bedrückt und drücke mein Beileid aus aber bei ihm, mit der Vorgeschichte, rührt es mich einfach zu Tränen...Kann es einfach nicht fassen :(

Jonas1
10.11.2009, 23:19
Mhhh es scheint wohl doch alles auf selbstmord hinzuweisen. Robert auf den Schienen und der Fahrer hat ihn wohl gesehen. Ich weiß nicht ob man den Zug hören kommt, aber für mich sieht es imo wirklich so aus, auch wenn ich es nicht glauben kann!!

Bin immer noch total aufgelöst...

Ale
10.11.2009, 23:29
Bin auch erschrocken als ich das gelesen habe. Wirklich sehr hart. Enke war ein sehr sympathischer Typ.

Mein Beleid an die Familie und den Lokführer.

Lurchi
10.11.2009, 23:40
Auf Roberts Homepage (http://www.enke1.de/) wurde ein Kondolenzbuch eingerichtet.

Fry
10.11.2009, 23:52
Ach du scheiße... :(

So eine Tragik, unfassbar. Ich bin zutiefst geschockt.

Ricken
11.11.2009, 00:00
Eine Stunde wach im Bett gelegen, jetzt wieder aufgestanden, weil es nichts bringt. Hab tatsächlich irgendwie gehofft, jetzt auf ne Nachrichtenseite zu klicken und nichts darüber zu lesen, weil es gar nicht passiert ist. Aber es ist sogar noch nahezu überall Titelschlagzeile, ein komisches Gefühl.

Das hier steht jetzt aktuell auf Bild.de:

Einen Tag nach dem WM-Qualifikationsspiel am 9. September gegen Aserbaidschan in Hannover, bei dem Enke wegen seiner mysteriösen Erkrankung nicht wie geplant im Tor stehen konnte, erklärte er gegenüber BILD: „Ich habe sehr viel mitgemacht: beruflich und privat. Ich weiß nicht, ob jemand das Leben lenkt. Aber so viel weiß ich: Man kann es nicht ändern. Man muss sich mit einer Verletzung abfinden, man muss sich damit abfinden, wenn man ein Spiel verliert, und man muss sich damit abfinden, wenn man ein Kind bekommt, das schwer krank ist und stirbt.“

Irgendwie komisch. Wenn ich an die Zeit denke, in der Enke bei Gladbach bekannt wurde.. irgendwie geht mir das alles mehr als nahe.

Bonhomme
11.11.2009, 00:13
Enke: „Ich habe sehr viel mitgemacht: beruflich und privat. Ich weiß nicht, ob jemand das Leben lenkt. Aber so viel weiß ich: Man kann es nicht ändern. Man muss sich mit einer Verletzung abfinden, man muss sich damit abfinden, wenn man ein Spiel verliert, und man muss sich damit abfinden, wenn man ein Kind bekommt, das schwer krank ist und stirbt.“

Mir sind mit dem Absatz die Tränen gekommen, ich weiß dass ihm _kein_ Mitleid der Welt gerecht wird, aber er wurde schon sehr auf die Probe gestellt im Leben, da kannst du nur mitfühlen und mitleiden in gewissen Aspekten seines Familien- und Karrierelebens, die für einen Menschen wahrlich wichtig sind, das ist wirklich eine traurige Geschichte, die ihm das Schicksal da geschrieben hat :(

Borussenmurph
11.11.2009, 01:08
Hab s heute Abend beim Fifa zocken mit meinem Kumpel erfahren. Wir machten grad ne Pause, ich telefonierte vor dem Fernseher mit meiner Freundin, er wollte neueste Fußball News per Videotext lesen.
Er schubst mich fassungslos an, deutet im Fernsehen auf die Schlagzeile, welche ich kurz darauf ungläubig lese. Daraufhin das Gespräch mit meiner Freundin beendet u. einfach nur fassungslos, schockiert u. völlig benebelt Videotext gelesen u. versucht das ganze irgendwie zu checken bzw. zu realisieren.
Seltsames Gefühl, wenn ein solch feiner Kerl auf eine solche Art einfach aus dem Leben scheidet.
Bin einfach nur schockiert.

Oppa Tom
11.11.2009, 06:33
So etwas wird man nie verstehen können. Da fehlen die Worte....

Fox
11.11.2009, 06:38
Irgendwie alles so unwirklich. Heute morgen klingelt der Wecker, ich werd wach und mein erster Gedanke war nicht "Boah, scheiße, kein Bock auf Arbeit", sondern "Enke ist tot". Erstmal Minutenlang im Bett liegen geblieben, nicht, weil man keinen Bock hat aufzustehen, sondern innerlich einfach nur leer ist. Der gestrige Schock ist der Trauer gewichen. Einfach nur unfassbar. Ich war nie ein Enke Fan, aber für mich war er immer derjenige, der es als Torwart eines "kleinen" Vereins geschafft hatte, im Nationaltor zu stehen. Einer, der alle Rückschläge wegsteckte, der Musterprofi überhaupt. Nie hat er sich was zu schulden kommen lassen, nie gab es nur auch ein schlechtes Wort von oder über ihn. Anscheinend wurde es ihm alles zu viel, leider.

Mainz05
11.11.2009, 07:15
Ging mir ähnlich...heute Morgen aufgewacht und dann im Radio wieder die Nachricht gehört,dass Robert Enke tot ist und ich war wieder so geschockt wie gestern Abend....es ist einfach unfassbar...

david
11.11.2009, 08:13
Es ist einfach unfassbar traurig und schockierend, so richtig begreifen werde ich es wohl erst in den nächsten Tagen.
Da sieht man ihn am Sonntag noch im Tor und dann sowas.

Meine Freundin meinte direkt, dass es sehr egoistisch von ihm war, sich das Leben genommen zu haben, da er seine Frau und sein Kind zurück gelassen hat, grad seine Frau teilt ja das gleiche Schicksal mit ihm. Und da hat sie schon etwas recht.

Komacrew
11.11.2009, 08:16
Ich hab schon gedacht, dass der Selbstmord vielleicht auch was mit seiner Erkrankung zu tun hat. Könnte sein, dass er doch kränker war als angenommen und evtl. sein Tod vorauszusehen war. Ist doch auch ne Möglichkeit...

david
11.11.2009, 08:26
Mein erster Gedanke war auch, scheiße, es hatte was mit seiner Krankheit zu tun, er war doch gerade wieder gesund. Wer weiß, vielleicht haben ihn die vielen Tests, die er machen musste um die Infektion festzustellen, an damals erinnert, als er oft mit seiner Tochter ins Krankenhaus musste. Und Zeit hatte er, wie schon gesagt, genug, um über alles nachzudenken.
Aber an Selbstmord hätte ich im Leben nicht gedacht.
Genauere Hintergründe werden wir wohl im Laufe des Tages erfahren.

manchert
11.11.2009, 09:17
Schade vor allem, dass er genau diesen Weg gewählt hat um sein Leben zu beenden. Bei all der Trauer um Enke sollte man nicht den Lokomotivführer vergessen, der durch diesen Vorfall jetzt vielleicht im selben seelischen Zustand ist, wie Enke es kurz vor seinem Tod war.

Laras Dad
11.11.2009, 09:23
Ich denke vor allem sollte man seine Frau nicht vergessen, die ebenfalls ihre Tochter verloren hat, dazu noch Ihren Ehemann und nachdem so eine Adoption erst nach 12 Monaten richtig durch ist und die Frau im Moment bestimmt nicht auf der höhe ist, könnte da auch noch was nachkommen. Ich denke vor allem bei dieser Frau sollten unsere Gedanken und Gebete sein.

Thrasher
11.11.2009, 09:30
Und wer vor allem bei der Frau vor der Tür ist - die dreckige Boulevardpresse. :-(

Ricken
11.11.2009, 09:55
Nationalkeeper Enke hinterließ offenbar Abschiedsbrief (http://www.focus.de/panorama/vermischtes/polizei-nationalkeeper-enke-hinterliess-offenbar-abschiedsbrief_aid_453176.html)

PhatBene
11.11.2009, 09:58
Um 13 Uhr soll eine Pressekonferenz in der AWD-Arena stattfinden.

Mainz05
11.11.2009, 10:10
Wie verzweifelt muss er gewesen sein und vorallem: Warum? Ich mein,er hat viel Geld,war erfolgreich,hat zwar einiges mitgemacht,viele Höhen und Tiefen im Fußball erlebt,aber sowas gehört doch irgendwie dazu. Der Tod seiner Tochter ist natürlich auch sehr hart gewesen,dennoch hatte man den Eindruck,dass er das überwunden hat,auch nachdem er und seine Frau ein Kind adoptiert hatten.

Ob es was mit der Erkrankung zu tun hatte? Jedenfalls hatte ich nicht den Eindruck,dass er so ehrgeizig ist,dass er sich umbringt,nur weil er für sich die Teilnahme an der WM oder evtl. sogar seiner Karriere gefährdet sieht.

Ich frage mich echt,was in seinem Kopf vor ging und warum er für sich nur diesen Weg gesehen hat...

rush
11.11.2009, 10:15
Meine Freundin meinte direkt, dass es sehr egoistisch von ihm war, sich das Leben genommen zu haben, da er seine Frau und sein Kind zurück gelassen hat, grad seine Frau teilt ja das gleiche Schicksal mit ihm. Und da hat sie schon etwas recht.
In der Tat war das egoistisch, Suizid ist immer der leichteste Weg. Abgesehen von Enkes Frau und dem Kind, sollte man die Eltern Enkes und wie schon oft genannt den Lokführer (arme Sau) und die Rettungskräfte nicht vergessen. Von einer Affekthandlung kann nicht mehr ausgegangen werden, da es ja anscheinend einen Abschiedsbrief gibt. Ehrlich gesagt, kann ich mit Selbstmördern nichts anfangen.

PhatBene
11.11.2009, 11:36
Wir dachten, er macht das schon

http://www.n-tv.de/img/58/585046/Img_16_9_450_enke.jpg


Und wir dachten, Robert Enke ist einer, der auf sich aufpasst. Der die Sache mit dem Fußball zwar ernst nimmt, aber nicht zu ernst. Wir dachten, Robert Enke ist einer, der weiß, was wirklich wichtig ist im Leben. Nun ist Robert Enke tot.

Der Profi-Fußball ist ein in sich geschlossenes System, eine Parallelwelt, in der Dinge wichtig sind, die im richtigen Leben keine Bedeutung haben. Eine Welt, in der ein ganzes Land diskutiert, wer im Tor der Nationalmannschaft steht. Robert Enke war Profi-Fußballer. Und es schien, als finde er sich in dieser Welt gut zurecht. Anfang des Jahres hat er gesagt: "Man muss sich ein bisschen frei machen von der ganzen Hektik rund um diese Torwartgeschichte. Wenn ich alles an mich ranließe, würde ich ja wahnsinnig werden. Man muss eine Mischung finden aus Ehrgeiz, Anspannung und einer gewissen Lockerheit. Meine Lockerheit ist nicht zur Schau getragen."

Wir dachten, Robert Enke macht das schon. Passt ja auch zu einem Torwart, der im besten Fall der Rückhalt seiner Mannschaft ist, ein Fels in der Brandung. Der den Überblick behält, auch wenn es brenzlig wird. Der ruhig bleibt und seinen Mitspielern sagt, wo es langgeht. Robert Enke war so einer, einer der besten in Deutschland. Und doch hat er sich, wie es schien, stets eine gesunde Distanz bewahrt - zu seinem Beruf und zu der medialen Hysterie um das, was er und seine Kollegen machen. Fußballspielen, nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Schon 2006 hat er nicht verstanden, welche Aufmerksamkeit vor der Weltmeisterschaft die Frage erregte, ob nun Oliver Kahn oder Jens Lehmann die Nummer eins im deutschen Tor sein solle. Absurd fand er es, dass die Entscheidung zugunsten Lehmanns es zur Spitzenmeldung in der Tagesschau brachte. Als gäbe es keine anderen Probleme auf der Welt.

Die Katastrophe schlechthin

Robert Enke wusste, was Probleme sind. Mehr als das. Vor drei Jahren starb seine Tochter Lara. Mit zwei Jahren. Sie hatte einen angeborenen Herzfehler. Das ist kein Problem, das ist die Katastrophe schlechthin. Auch wenn es sinnlos ist, Unglücksfälle zu gewichten und zu sagen, das eine sei schrecklicher als das andere: Es gibt nicht vieles auf der Welt, was im Leben eines Menschen schlimmer ist als der Tod des eigenen Kindes. Doch auch hier schien der Mensch Robert Enke seinen Weg gefunden zu haben. Als Torwart Robert Enke. Er spielte sofort wieder Fußball und verrichtete einen Teil der Trauerarbeit auf dem Platz. Dafür haben wir ihn bewundert. Wir dachten, Robert Enke macht das schon. So, wie er als Fußballer auch immer das getan hat, was gut für ihn war.

Er machte keine langfristigen Pläne. Das habe er sich abgewöhnt, sagte er vor zwei Jahren im Interview mit dem Berliner "Tagesspiegel". Aber wenn er es sich aussuchen könne, wolle er gerne zum Abschluss seiner Karriere noch einmal bei Benfica Lissabon spielen, wo er von 1999 bis 2002 unter Vertrag stand. "Benfica ist ein Verein, der mir sehr ans Herz gewachsen ist. Und wenn ich im Alter Probleme mit dem Kreuz habe, kann ein bisschen mehr Sonne beim Training ja auch nicht schaden." Auch in seiner sportlichen Karriere hat es immer wieder Rückschläge gegeben. Noch vor zwei Monaten sprach viel dafür, dass er im nächsten Jahr bei der Weltmeisterschaft in Südafrika für Deutschland spielt, ehe eine rätselhafte Viruserkrankung ihn zurückwarf. Am vergangenen Sonntag stand er wieder im Tor. Er spielte souverän und sicher, so wie immer halt. Robert Enke, so dachten wir, macht das schon.

Lieber arbeitslos als unglücklich

Denn er hat doch, so schien es, immer darauf geachtet, was gut für ihn ist. Wenn er sich nicht mehr wohlfühlte, hat er den Verein gewechselt oder wurde lieber arbeitslos als unglücklich. In Jena fing alles an, 1995 absolvierte er seine ersten Spiele für Carl Zeiss in der zweiten Liga. Ein Jahr später wechselte er zu Borussia Mönchengladbach und in die Bundesliga – und verbrachte zwei Jahre auf der Bank, bis er sich in der Saison 1998/99 einen Stammplatz erkämpfte. Im Sommer 1999 ging er nach Lissabon, seine beste Zeit, wie er immer wieder sagte. Der Karriereknick kam, als er 2002 nach Spanien zum FC Barcelona wechselte.

Robert Enke spielte kaum, wurde nach Istanbul ausgeliehen – und erlebte auch dort ein sportliches Desaster. Sein erstes Spiel ging verloren, die eigenen Fans bewarfen ihn mit Gegenständen, Robert Enke löste seinen Vertrag auf. Lieber arbeitslos als unglücklich. Im Sommer 2004 wechselte er zu Hannover 96 und damit zurück in die Bundesliga. Seit zwei Jahren war er dort Kapitän, im März 2007 debütierte er in der Nationalmannschaft. Alles, so schien es, hatte sich zum Guten gewendet.

Robert Enke hat einmal gesagt: "Ich weiß nicht, ob jemand das Leben lenkt. Aber so viel weiß ich: Man kann es nicht ändern. Man muss sich mit einer Verletzung abfinden, man muss sich damit abfinden, wenn man ein Spiel verliert, und man muss sich damit abfinden, wenn man ein Kind bekommt, das schwer krank ist und stirbt." Was bleibt, ist die Frage, warum Robert Enke sich das Leben genommen hat. Was hat ihn so gebrochen, dass er keinen Sinn mehr sah? Wir wissen nur, dass wir nicht wissen, was in ihm vorgegangen ist. Dabei dachten wir, Robert Enke ist einer, der auf sich aufpasst. Doch wir wissen nichts.

http://www.n-tv.de/sport/Wir-dachten-er-macht-das-schon-article585073.html

mehl
11.11.2009, 11:40
Um 13Uhr bei der PK soll auch Familienmitglied anwesend sein, denke mal seine Frau. Ob das wirklich sein muss, wage ich nicht zu beurteilen.

Hurz
11.11.2009, 11:57
Irgendwie alles so unwirklich. Heute morgen klingelt der Wecker, ich werd wach und mein erster Gedanke war nicht "Boah, scheiße, kein Bock auf Arbeit", sondern "Enke ist tot".

Geht mir auch so. Trage das den ganzen Tag schon mit mir rum. Selbst in der Klausur musste ich kurze Zeit daran denken. Die richtigen Worte finde ich selbst heute noch nicht dafür.

Löwenfan1860
11.11.2009, 11:58
Auf N24 wird die Pressekonferenz übertragen. Wie schon gesagt ab 13 Uhr.

Darkmind
11.11.2009, 12:00
Ehrlich gesagt, kann ich mit Selbstmördern nichts anfangen.
musst du ja auch nicht, konnte ich früher auch nicht. wie in so vielen sachen sieht man eine sache schlagartig anders, sobald man selbst davon betroffen ist.

als psychisch stabiler mensch fällt es leicht zu sagen "selbstmord ist feige". aber wer weiss schon wie es in einer person welche suizid begangen hat tatsächlich ausgesehen hat? ich wage zu behaupten das wir kaum in der lage sind uns in eine solche ausweglosigkeit reinzudenken.

KingKling
11.11.2009, 12:14
Unglaublich, einfach unglaublich traurig...

Man hat ihm nie angesehen, dass es so in ihm ausgesehen haben muss, wie es wohl in ihm ausgesehen hat. Die Art, wie er es getan hat ist diskutabel, das ist klar, aber man weiss wie schon gesagt nicht, wie es in ihm aussah...

Auch meine Freundin sagte mir gestern sofort, dass es egoistisch war sich umzubringen und seine Frau und Tochter alleine im Stich zu lassen, da ja auch seine Frau die Tochter verloren hatte. Ganz ehrlich, widersprechen konnte ich ihr nicht und das stimmt ja eben auch.
Dennoch Robert Enke war ein total sympathischer und toller Fussballer und es ist einfach schade, dass er nun nicht mehr da ist :(


R.I.P. Robert Enke!!!

cornulio
11.11.2009, 12:14
Ehrlich gesagt, kann ich mit Selbstmördern nichts anfangen.

naja das ist aber nichts was diejenigen "einfach mal so" machen. da muss schon einiges passieren bzw schief laufen.
Und depressionen sind eine Krankheit die Behandelt werden muss. Wenn sie nicht erkannt oder abgetan wird kann das schon mal so enden. leider.

Bunsen
11.11.2009, 12:16
naja das ist aber nichts was diejenigen "einfach mal so" machen. da muss schon einiges passieren bzw schief laufen.
Und depressionen sind eine Krankheit die Behandelt werden muss. Wenn sie nicht erkannt oder abgetan wird kann das schon mal so enden. leider.

Das hat auch rein gar nichts mit egoistisch zu tun. Jeder der sowas behauptet hat absolut keine Ahnung.

cornulio
11.11.2009, 12:24
mein reden

Macl
11.11.2009, 12:28
Und depressionen sind eine Krankheit die Behandelt werden muss. Wenn sie nicht erkannt oder abgetan wird kann das schon mal so enden. leider.

Aber Enke und Frau haben das ja scheinbar erkannt. Geholfen hat die Therapie dann letztlich leider nicht.

Mummel
11.11.2009, 12:30
Oh mein Gott, ich bin Fassunglos.
Hab mir die PK in der Mittagspause und unterdrückten Tränen angeschaut.
Hut ab vor Theres Enke, sich hier heute der Presse zu stellen, und für sofortige Auflösung zu sorgen. Der beste Weg, um jeglicher Diskussionen oder Schmutz via Schnundblättchen vorzubeugen, und sein Bild als der Mensch zu wahren, der er war. Mein Beileid an allen Hinterbliebenen und den Fans von Hannover 96 sowie dem Torwart Robert Enke.
R.I.P. Robert, du wirst Fußballdeutschland fehlen.

-CM-
11.11.2009, 12:38
Die PK war wirklich heftig, ich hab einige Male schwer schlucken müssen. Nimmt mich mehr mit als ich vorher vielleicht gedacht hätte.

Croyance
11.11.2009, 13:14
Also muss schon zugeben, dass mir bei der PK das Wasser in den Augen stand. Ich bin normal jemand dem sowas selten nahe geht. Als MJ von uns ging war es sicherlich auch ein Schock aber es hat mich nicht beschäftigt. Denke es liegt daran, dass ich mich seit ich denken kann mit dem runden Leder beschäftige.
Respekt an Frau Enke, paar Stunden danach Stellung zu nehmen.

Die PK des DFB's wohl um 14.30

cornulio
11.11.2009, 13:17
11 Freunde schreibt wohl das beste dazu und zum umgang der medien damit:

http://www.11freunde.de/bundesligen/125581

Ricken
11.11.2009, 13:21
Vorhin auch schon gelesen. Ich finde den Artikel heuchlerisch und es gibt eigentlich nur einen sinnvollen Teil:

Die Pietätlosigkeit der Medien zu geißeln mag müßig sein. Sie selbst haben sich davon nie bremsen lassen. Trauer kennen sie nicht, sie sind über etwas schon hinweg, bevor es geschehen ist. Es ist sehr zu wünschen, dass sie wenigstens vor den Hinterbliebenen halt machen. Und dass all diejenigen, die echte Trauer empfinden, sich diese nicht banalisieren lassen.

Schmitty
11.11.2009, 13:32
Ich bin auch noch absolut bestürzt. Es bleibt für einen gesunden Menschen nicht mal im Ansatz nachvollziehbar, warum ein Mann in der Lebenssituation wie Robert Enke nichts so sehr möchte, wie seinem Leben ein Ende zu setzen. Das kann man einfach nicht fassen.

Ich war auch schon in schlimmen Lebensituation, ich war auch schon in psychotherapeutischer Behandlung und ich war auch schon Depressiv. Aber für mich persönlich war immer klar, dass ich da letztlich raus möchte und das ich noch glückliche Erwartung an das Leben haben möchte.

Mich macht das wirklich sehr traurig und Enkes Schicksal beschäftigt mich sehr. Mir tut das Wahnsinnig Leid um ihm. Ich wünschte man hätte ihm helfen können und ihm Perspektiven aufzeigen können, die ihm das Leben wieder wertvoll gemacht hätten. Da hätte doch noch soviel Leben auf ihn gewartet.

Das ist einfach sehr, sehr traurig. Es tut mir sehr leid um ihn.

Thrasher
11.11.2009, 13:34
Der Gieselmann ist aber auch ein Literat, meiomei....

Balu
11.11.2009, 13:35
Auf DSK jetzt DFB PK

Bahadinho
11.11.2009, 13:47
Warum wird Enke jetzt überall als Held dagestellt? Jeder trauert und ist bestürzt, aber warum? Er hat sich selbst das Leben genommen.
Ich finde das Feige und Unverantwortlich, und die Art und Weise wie die Medien & Co damit umgehen ist sowieso bescheuert! Jeder Mensch der jetzt depresiv ist wird sich das Leben nehmen um als Held in Erinerrung zu bleiben!?!?

Man sollte solche Sachen kritischer angehen. Es gibt viel schlimmere Sachen auf der Welt, als ein Profifussballer, der ein "Super-Leben" hat, aber nicht in der Lage ist, es zu schätzen.

Klingt alles sicher ein wenig hart...

Thrasher
11.11.2009, 13:48
Hart nicht, nur unreflektiert und ziemlich naiv.

KingKling
11.11.2009, 13:48
Warum wird Enke jetzt überall als Held dagestellt? Jeder trauert und ist bestürzt, aber warum? Er hat sich selbst das Leben genommen.
Ich finde das Feige und Unverantwortlich, und die Art und Weise wie die Medien & Co damit umgehen ist sowieso bescheuert! Jeder Mensch der jetzt depresiv ist wird sich das Leben nehmen um als Held in Erinerrung zu bleiben!?!?

Man sollte solche Sachen kritischer angehen. Es gibt viel schlimmere Sachen auf der Welt, als ein Profifussballer, der ein "Super-Leben" hat, aber nicht in der Lage ist, es zu schätzen.

Klingt alles sicher ein wenig hart...

... ob er ein "Super-Leben" hatte kannst DU bestimmt nicht einschätzen, genauso wenig wie wir alle anderen in diesem Forum auch...

Schmitty
11.11.2009, 13:50
Ich sehe nicht das die Medien sagen "Großartige Leistung von Enke sich das Leben zu nehmen".

Man würdigt seine Leistungen als Sportler und das was ihn als Menschen ausgezeichnet hat. Das ist völlig legitim und das macht man auch zurecht.

chinchin
11.11.2009, 13:50
Klingt alles sicher ein wenig hart...

Nein. Das klingt nur unglaublich dumm.

justin bailey
11.11.2009, 13:52
Er war bekannt und wenn ein Mensch vom Typ wie Enke sich sowas antut ist man noch mehr schockiert weil es einfach noch unverständlicher ist. Was genau in ihm vorging weiss nur er. Ich habe Selbstmorde immer verurteilt und tue es immer noch, jedoch habe ich natürlich auch keine Ahnung was ein Mensch durchmacht damit er zu so einer Tat überhaupt fähig ist. Bei ihm ist zum Glück die Chance gleich null dass man Witze über seinen Tod macht wie bei Michael Jackson.

Lurchi
11.11.2009, 13:53
Warum wird Enke jetzt überall als Held dagestellt? Jeder trauert und ist bestürzt, aber warum? Er hat sich selbst das Leben genommen.
Ich finde das Feige und Unverantwortlich, und die Art und Weise wie die Medien & Co damit umgehen ist sowieso bescheuert! Jeder Mensch der jetzt depresiv ist wird sich das Leben nehmen um als Held in Erinerrung zu bleiben!?!?

Man sollte solche Sachen kritischer angehen. Es gibt viel schlimmere Sachen auf der Welt, als ein Profifussballer, der ein "Super-Leben" hat, aber nicht in der Lage ist, es zu schätzen.

Klingt alles sicher ein wenig hart...

Alter. Sowas macht mich unfassbar sauer. Der Mann hat vor drei Jahren seine zweijährige Tochter verloren. Er wurde bedroht, als er bei Fenerbahce ein schlechtes Spiel gemacht hat. Von seinen vielen anderen Problemen weiß die Öffentlichkeit einfach überhaupt nichts. Wir kannst du behaupten, dass er sein Leben nicht schätzen konnte? Schonmal daran gedacht, dass manche Sachen durch Kohle und Ruhm einfach nicht aufzuwiegen sind? Wie kannst du dir anmaßen über die Güte seines Lebens zu urteilen?

Schmitty
11.11.2009, 13:53
Der DFB hat im übrigen das Länderspiel gegen Chile nun abgesagt. (http://www.kicker.de/news/fussball/nationalelf/startseite/516964/artikel_Kein-Laenderspiel-gegen-Chile.html)

Thrasher
11.11.2009, 13:55
Bei ihm ist zum Glück die Chance gleich null dass man Witze über seinen Tod macht wie bei Michael Jackson.

Na ich weiß nicht. Bei Mucki Banach ging es doch auch ganz zügig. Und das war auch ne ganz integere Type. OK, bei Banach wars ein Unfalltod, aber der "Scheisse, schon wieder Pfosten"-Witz kam ziemlich schnell danach.

Bahadinho
11.11.2009, 13:56
Nein. Das klingt nur unglaublich dumm.

Dumm ist, wer nicht die Meinung anderer Leute respektiert! Aber hier in diesem Forum sollte man ja in letzter Zeit eh lieber schreiben was die Mehrheit hören will...

Aber schön, dass du als erster diesen Satz geschrieben hast, damit du dir jetzt ein Dutzend "Danke" abholen kannst!

-CM-
11.11.2009, 13:59
Dumm ist, wer nicht die Meinung anderer Leute respektiert!
Deutlich dümmer ist, wer absichtlich Dinge falsch versteht, um sie lauthals als Vorwurf rausposaunen zu können:

Jeder Mensch der jetzt depresiv ist wird sich das Leben nehmen um als Held in Erinerrung zu bleiben!?!?

Wie kann man nur solchen Mist von sich geben?

Thrasher
11.11.2009, 14:00
Dumm ist, wer nicht die Meinung anderer Leute respektiert!

Das stimmt nicht. Warum sollte ich die Meinung von Leuten respektieren, die ich z.B. für falsch, gefährlich oder sonstwie nicht akzepabel halte? Also die Meinungen. Den Respekt gegenüber den Leuten selber, das ist was anderes, gehört aber nicht hierher. Das kann man mal woanders diskutieren. So viel Respekt hab ich gar nicht übrig, dass ich jedem welchen entgegenbringen könnte.

Mummel
11.11.2009, 14:01
Dumm ist, wer nicht die Meinung anderer Leute respektiert! Aber hier in diesem Forum sollte man ja in letzter Zeit eh lieber schreiben was die Mehrheit hören will...

Aber schön, dass du als erster diesen Satz geschrieben hast, damit du dir jetzt ein Dutzend "Danke" abholen kannst!

Gut, deine Meinung ist nun geäussert und respektiert sowie akzeptiert.
Dennoch dürfen wir doch auch unsere Meinung über deine Meinung bilden, oder etwa nicht. Und sich nun über jemanden, der anscheinen schwer krank war, und noch über mehrere schicksalsschläge hinwegkommen musste, solch eine Meinung wie du zu bilden, finde ich wiederum unangebracht.

Senshi_
11.11.2009, 14:03
@Bahadinho:Wenn überhaupt sollte man anderen Meinungen gegenüber Akzeptanz zeigen.
Ich finde deine geistige Prölle allerdings klargesagt so respektabel, dass ich mir deine Beiträge das letzte mal angeguckt habe.

Ich weiss nicht, wo bei manchem die Linie zwischen Realität und Virtuellem liegt oder ob es die noch gibt.

mehl
11.11.2009, 14:05
Als im Sommer viel mit der Bahn unterwegs war, ist auch ein Mensch vor "meinen" Zug gesprungen, auf dem Weg nach Wien kurz nach Brünn. Ein makarbares Schauspiel, wenn du die Feuerwehrleute mit Plastiksäcken auf den Gleisen hinter dem und unter dem Zug suchen gehen siehst, du dann einen siehst, der ein Stück Jeans in der Hand hat. Die Blicke des Zugbegleiters, der alles irgendwie koordinieren will und die scheinbar abgehärteten Leute von der Polizei, die einfach nur die Aussagen und Fakten abstimmen. Dazu dann die Menschen vom Land, die nach nur wenigen Minuten um die Bahnstrecke auftauchen und zusehen.

Zum Thema Selbstmord:

Ich denke, im Endeffekt ist jeder ein Egoist. Ein Egoist wenn es um das Thema Glück geht. Jeder versucht glücklich zu sein und das so lange wie möglich. Dazu kann auch das "Schenken" von Glück gehören, welches uns selbst ebenso glücklich macht. Wir sind mit Menschen zusammen, weil sie uns glücklich machen. Verkappter Egoismus würde ich das nennen. Und natürlich ist auch der Selbstmord egoistisch, da man zuerst an sich selbst denkt.

Das ist soll kein Vorwurf sein !

Bahadinho
11.11.2009, 14:06
Alter. Sowas macht mich unfassbar sauer. Der Mann hat vor drei Jahren seine zweijährige Tochter verloren. Er wurde bedroht, als er bei Fenerbahce ein schlechtes Spiel gemacht hat. Von seinen vielen anderen Problemen weiß die Öffentlichkeit einfach überhaupt nichts. Wir kannst du behaupten, dass er sein Leben nicht schätzen konnte? Schonmal daran gedacht, dass manche Sachen durch Kohle und Ruhm einfach nicht aufzuwiegen sind? Wie kannst du dir anmaßen über die Güte seines Lebens zu urteilen?

Ok, seine Tochter zu verlieren ist sehr hart und bei fast allen Menschen heilen dieser Schmerz vom Verlust nicht.
Das er jetzt eine Adoptivtochter hat, zeigt zumindest schonmal, das er auf einem guten Weg war.

Er wurde als Profi bedroht. Mein Gott, er kriegt zig Millionen für seinen Job und war nur eine Woche in Istanbul. Das nimmt ihn jetzt sein Leben lang mit? Hat man an seiner Leistung aber nicht gesehen.

Bei uns Türken gibt es ein Sprichwort: Kedi kicini görmüs, yara sanmis. Die Katze sah ihren Arsch und dachte es wäre eine Wunde(Klingt nicht so doll auf deutsch).

Machst du Witze. Allein die Tatsache, dass er Selbstmord gemacht hat, zeigt doch, dass er sein Leben nicht zu schätzen wusste. Und mit Geld und Ruhm hat das nichts zu tun. Ich habe nicht soviel Geld und Ruhm wie Enke, dennoch habe ich ein "Super-Leben".

Thrasher
11.11.2009, 14:07
Ich hatte auch an Himmelfahrt einen Selbstmörder vor bzw. unter dem Zug, den ich nach Amsterdam genommen habe. Mein erster, pietätloser Gedanke war "immerhin nicht Montags morgens mit den ganzen Pendlern".

justin bailey
11.11.2009, 14:12
Pietätlos war der ICE, der bei uns im Bahnhof langsam einfuhr und vorne an der Kupplung eine aufgespiesste Leiche hatte. Also zu sehen war nur noch der Oberkörper und der linke Arm, der im Fahrtwind gewinkt hat. So geschehen vor ein paar Wochen, ich habe es zum Glück nicht gesehen aber der eine oder andere soll schon umgekippt sein. Sowas (also Selbstmörder) gibt's bei der Bahn jeden Tag. Ein Verwandter von mir hat ging in Frührente weil ihm ein Kind vor den Zug sprang. Bei allem Respekt gegenüber der Familie, wenn scho Selbstmord dann bitte anders.

uekinho
11.11.2009, 14:13
Ich bin einfach sprachlos... als ich davon erfuhr hätte ich nie gedacht dass es mir so nahe geht...

hab da was schönes gefunden



http://img-a1.pe.imagevz.net/forum2/02/dd/5006d373a352dff988a0f865e97a/1-7079dc65a6d8dfb0.jpg

R.I.P - Robert Enke

storch
11.11.2009, 14:13
Machst du Witze. Allein die Tatsache, dass er Selbstmord gemacht hat, zeigt doch, dass er sein Leben nicht zu schätzen wusste.

Vielleicht konnte er sein Leben einfach auch nicht schätzen. Aus welchen Gründen auch immer.

habel***
11.11.2009, 14:13
@Bahadinho

Mal überlegt das sein Leben Privat einfach garnicht so toll gewesen sein könnte?
Wenn man ernste Probleme länger Zeit mit sich rumschleppt und auf blöd nicht so ein stabile Persöhnlichkeit ist, sieht man irgendwann auf blöd einfach keine andere Lösung mehr.

Nicht jeder kann gleich gut mit "Problemen" umgehen da spielt Geld keine Rolle.

Thrasher
11.11.2009, 14:13
Allein die Tatsache, dass er Selbstmord gemacht hat, zeigt doch, dass er sein Leben nicht zu schätzen wusste.

Jetzt wird es in der Tat langsam haarsträubend. Die psychische Belastung, die einen Menschen dazu bringt, seinem Leben ein Ende zu setzen kannst Du nicht nachvollziehen. Schön, dass Du ein duftes Leben hast, aber mit welchem Recht urteilst Du über das Leben eines Menschen, in dessen Inneres Du nicht reingucken kannst. Weil das Konzept Suizid gegen Deine moralischen Vorstellungen verstösst?

F-town
11.11.2009, 14:15
Bahadinho... sei bitte leis, lütfen! Absoluter Bullshit den du verzapfst.... Das du die Trauer hier anzweifelst bzw. als übertrieben ansiehst ist einfach unter aller Niveau...

justin bailey
11.11.2009, 14:21
war nur eine Woche in Istanbul. Das nimmt ihn jetzt sein Leben lang mit?

Offensichtlich schon, gerade bei blick.ch gelesen

Zuerst spricht Dr. Valentin Markser. Er spricht über Enkes Kranheit – dieser litt unter starken Depressionen, hatte latente Selbstmordgedanken. Es wird ein düsteres Bild von Robert Enkes Innenleben gezeichnet. Erstmals kommt Enke zu Dr. Markser, als er bei Barçelona und Fenerbahçe Istanbul unter Vertrag stand.

Besonders setzt Enke der Eklat in Istanbul zu, als er unter Trainer Daum beim ersten Spiel von den eigenen Fans mit Gegenständen beworfen wird. Er schmeisst den Bettel komplett hin und ist kurze Zeit ohne Job.

Doch die Familie kämpft sich gemeinsam aus diesem Tief, und selbst der Tod von seiner geliebten Tochter Lara bringt die beiden nicht auseinander.

Ab Oktober dieses Jahres begibt sich Enke erneut in Behandlung, die Depression ist stärker als je zuvor. Den Tränen nahe sagt Enkes Witwe: «Wir haben geglaubt, dass man es mit Liebe schafft. Doch ich habe es nicht geschafft. Robert ist tot.»

Enke hat sein Umfeld getäuscht

Tragischer ist die Tatsache, dass Robert Enke scheinbar seine Frau und auch seinen Arzt täuschte. Noch am Todestag rief Enke seinen Arzt an, stoppte die Behandlung, die er Oktober dieses Jahres wieder aufgenommen hatte. In seinem Abschiedsbrief entschuldigt sich Enke dafür.

Weshalb aber ging Robert Enke nicht an die Öffentlichkeit? Seine Witme dazu: «Er hatte Angst. Angst, dass er Laila (seine Adoptivtochter) verliert. Er hatte Angst, dass er seinen Job verliert. Fussball war sein grösster Halt, seine Flucht vor den Depressionen.»

Doch Robert Enke konnte seine Krankheit nicht besiegen, er begeht am Dienstag Selbstmord, hinterlässt Frau und Kind.

(mc)alex
11.11.2009, 14:25
http://www.youtube.com/watch?v=x2Vy2G_w5I0
So sah das ganze in Barcelona aus...ganz groß find ich...auch wenn er da nur kurz war und für die Spieler und Fans kaum von Bedeutung war eine tolle Geste.

Hab eben die beiden Pressekonferenzen gesehen...mein magen knurrt wie sau, aber ich hab einfach keine motivation zu essen...geht gerade einfach nicht, sitz hier auch nur da und bin genauso sprachlos wie gestern...

Macl
11.11.2009, 14:30
Weshalb aber ging Robert Enke nicht an die Öffentlichkeit? Seine Witme dazu: «Er hatte Angst. Angst, dass er Laila (seine Adoptivtochter) verliert. Er hatte Angst, dass er seinen Job verliert. Fussball war sein grösster Halt, seine Flucht vor den Depressionen.»

Da hast du Angst davor, alles zu verlieren und schweigst, um nachher all dem Druck nicht mehr standhalten zu können und selbst alles aufgibst.
Bitter.

schwatzgelb
11.11.2009, 14:57
Ok, seine Tochter zu verlieren ist sehr hart und bei fast allen Menschen heilen dieser Schmerz vom Verlust nicht.
Das er jetzt eine Adoptivtochter hat, zeigt zumindest schonmal, das er auf einem guten Weg war.

Er wurde als Profi bedroht. Mein Gott, er kriegt zig Millionen für seinen Job und war nur eine Woche in Istanbul. Das nimmt ihn jetzt sein Leben lang mit? Hat man an seiner Leistung aber nicht gesehen.

Bei uns Türken gibt es ein Sprichwort: Kedi kicini görmüs, yara sanmis. Die Katze sah ihren Arsch und dachte es wäre eine Wunde(Klingt nicht so doll auf deutsch).

Machst du Witze. Allein die Tatsache, dass er Selbstmord gemacht hat, zeigt doch, dass er sein Leben nicht zu schätzen wusste. Und mit Geld und Ruhm hat das nichts zu tun. Ich habe nicht soviel Geld und Ruhm wie Enke, dennoch habe ich ein "Super-Leben".

du scheinst einfach nur nicht zu wissen dass es eine Krankheit ist die Depression heißt - nicht zu verwechseln mit einer Verstimmung oder Herbstdepression - das ist eine Stoffwechselstörung im Hirn und bedeuted dass du keinen Antrieb entwickeln kannst und auch kein Glücksgefühl -ein fehlerhafter chemischer Prozess also- schwer vorstellbar für einen gesunden Menschen...

Ricken
11.11.2009, 14:57
Er wurde als Profi bedroht. Mein Gott, er kriegt zig Millionen für seinen Job und war nur eine Woche in Istanbul. Das nimmt ihn jetzt sein Leben lang mit? Hat man an seiner Leistung aber nicht gesehen.

Ich glaube, was viele noch nicht verstanden haben, ist, dass er _krank_ war, unter Depressionen gelittet hat. Dadurch hat er ein völlig verzerrtes Wahrnehmungsvermögen. Bei Depressionskranken reichen unter Umständen noch viel geringere Gründe aus, um drastische Reaktionen zu zeigen.

Schlimm genug noch, dass zu dieser Krankheit Vorfälle kommen, bei denen selbst gesunde Menschen wie wir darüber diskutieren, wie schrecklich die sind und wir einen Grund in seinem Selbstmord über die eigentlich Krankheit hinaus sehen können.

baggio
11.11.2009, 15:15
wenn ich soviel dünnschiss hier lese wie feige etc.. im stich gelassen ihr kennt wohl oder habt noch keine leute mit depressionen persöhnlich gekannt und habt daher null ahnung wie es in solchen menschen aussieht ich kenne 2 personen mit starken depris und eins kann ich euch sagen leute mit depirs machen sich am wenigsten gedanken was andere denken oder fühlen da sie mit sich selber genug beschäftigt sind das ist und bleibt eine sehr ernstzunehmende krankheit echt bei soviel dummen posts könnt ich echt kotzen

Sevi
11.11.2009, 15:18
Es ist aber nur einer, der solche Gedanken hat. Weil du von mehreren Personen hier sprichst.

Wollt ich nur mal richtig stellen. :)

baggio
11.11.2009, 15:20
okay sorry meinte den einen damit ;)

Hennywise
11.11.2009, 15:25
Ich kann es immer noch nicht in Worte fassen. Als ich gestern Abend während der Simpsons in den Videotext geschaut habe und diese schreckliche Meldung dort lesen musste, befand sich mein Körper lange Minuten in einem Zustand zwischen "Nein, dass kann nicht sein" und "Enke, weshalb ausgerechnet Enke ?"...

Heute einen Tag später bin ich noch immer völlig down. Auch wenn ich mit H96 nie viel zu tun hatte oder die Karriere von Enke besonders verfolgt habe ist der menschliche Verlust der seine Person hinterlässt nur schwer aufzuwiegen. Wenn ein Bundesligaprofi die Bezeichnung "Vorzeigesportler" verdient hat, dann Enke.

Er war nie dreist fordernd, was seine Position innerhalb der Nationalmannschaft anging. Er wusste stets seine Ansprüche durch die sportlichen Leistungen zu untermauern. Es gab keine Skandale o. Rosenkriege die als Futter der Boulevardpresse hätte dienen können. Enke war einfach nur Torwart, und zwar einer der besten die Deutschland je hatte.

Deshalb schätzte ich Enke so sehr. Er hat gezeigt dass es möglich ist, sich durch reine sportliche Leistungen einen Namen im Fussballgeschäft zu machen, weshalb ich ihm als Spieler eine ungemein große Wertschätzung bescheinige.

Ruhe in Frieden, Robert...

NERO2810
11.11.2009, 15:36
Es gibt viel schlimmere Sachen auf der Welt, als ein Profifussballer, der ein "Super-Leben" hat, aber nicht in der Lage ist, es zu schätzen.


Nunja, was hilft denn der ganze Ruhm und das ganze Geld, wenn man psychisch ein Wrack ist? Ich mag mir es nicht vostellen, wie es sein muss sein eigenes Kind zu Grabe tragen zu müssen

Rei
11.11.2009, 15:48
Mein Beileid geht an Roberts Familie, Freunde und Kollegen.

Ruhe in Frieden Robert.

schwatzgelb
11.11.2009, 16:04
Nunja, was hilft denn der ganze Ruhm und das ganze Geld, wenn man psychisch ein Wrack ist? Ich mag mir es nicht vostellen, wie es sein muss sein eigenes Kind zu Grabe tragen zu müssen

damit hier nichts verwechselt wird Robert Enke war schon vor dem verlust seines Kindes erkrankt - trotzdem schrecklich das alles..

Mummel
11.11.2009, 16:28
damit hier nichts verwechselt wird Robert Enke war schon vor dem verlust seines Kindes erkrankt - trotzdem schrecklich das alles..

Umso mehr unterstreicht die wieder, welch ein starker Charakter er eigentlich vor seiner Erkrankung war, und seine Lebensgefährtin wohl ist.

ern@
11.11.2009, 16:53
Ich habe die letzten Seiten mehr oder weniger überflogen. Und dennoch möchte ich nur eines sagen:
Bahadinho, hltte doch bitte einfach Deine Klappe.
Schon einmal nachgedacht, dass es bei einer Depression um eine ernstzunehmende Erkrankung handelt und nichts mit Wehleidigkeit zu tun hat? Google mal danach und denke bitte mal über den von Dir verzapften Shice nach!
meine Güte, gehen mir solche Menschen auf den Keks!

hasein
11.11.2009, 16:57
Tschüss, Robert! Halt' das Himmelstor sauber... R.I.P

chinchin
11.11.2009, 17:06
Dumm ist, wer nicht die Meinung anderer Leute respektiert! Aber hier in diesem Forum sollte man ja in letzter Zeit eh lieber schreiben was die Mehrheit hören will...

Aber schön, dass du als erster diesen Satz geschrieben hast, damit du dir jetzt ein Dutzend "Danke" abholen kannst!

Reite dich doch nicht noch tiefer rein.
Ein harter Mann zu sein, ist nicht alles im Leben. Eigentlich gar nichts.

Dexter
11.11.2009, 17:07
So, war nicht gerade ein schöner Tag. Man sollte langsam Ruhe einkehren lassen finde ich. Man sollte Robert Enke nicht vergessen, aber ein wenig Ruhe würde allen helfen. Ich will nicht das sich die Presse jetzt wieder ne Woche an dem Thema aufreibt und das wesentliche, den tollen Menschen Robert Enke dabei vergisst.

Keiner kann in eine solche Situation eines Menschen reinschauen. Wie verzweifelt, wie leer und kaputt muss man sein um sich und all seinen Mitmenschen so etwas an zu tun. Da sieht man das selbst Erfolg, viel Geld und eine Familie einem nicht helfen können wenn in dir drinne etwa kaputt geht.

Deswegen bin ich auch geschockt was ich hier teilweise auf den letzen Seiten lesen musste, vorallem von Bahadinho oder wie auch immer.

Sich anzumaßen, einem Menschen der so hoffnungslos war, solche Sachen nachzusagen, ach egal, wurde schon alle gesagt.

Auch ich habe heute eine Träne geweint während Bierhoff sien Gefühle schilderte. Die Presse Konferenz mit seiner Frau habe ich bewusst nicht geschaut. Ihr Leid zu sehen wäre zuviel gewsen.

@Hasein

Ein wirklich schöner Spruch, wirklich!

RIP Robert Enke

Wir werden dich nie vergessen

xapi
11.11.2009, 17:11
ich war einfach nur schockiert als ich das gestern gelesen hab..

jetzt kann ja jede rkommen und sagen "es sterben in afrika so viele menschen, und die interessieren keinen, jetzt stirbt ein deutscher spieler und was juckt mich das"

aber man entwickelt halt nur gefühle für menschen, die man kennt und nicht im voraus bei 6 miliarden menschen.

robert enke war nun mal ein sympathischer mensch, der sich immer bemüht hat ein guter keeper zu sein, ohne neben dem platz auf sich aufmerksam zu machen.

und was da passiert ist, ist halt einfach nur traurig

Micha 04
11.11.2009, 17:24
Gestern Enke, und heute hat Charly Neumann einjährigen Todestag :(

Bahadinho
11.11.2009, 17:56
Habe ein wenig über das Thema Depressionen gelesen. Scheint, als habe ich das ganze ein wenig unterschätzt. Auch wenn für mich trotzdem der Selbstmord von Enke nicht ganz nachvollziehbar ist, möchte ich mich hiermit bei den Leuten entschuldigen, die ich evtl. mit meinen Aussagen gekränkt oder verletzt habe.

hasein
11.11.2009, 18:17
Depression ist absolut schrecklich. Mein Vater hatte mal aufgrund seines Berufes ein Burnout im Anschluss an eine Depression. Das war keine schöne Zeit. Ich hab mir arge Sorgen gemacht, jedesmal wenn ich das Haus verlassen habe.

PES Nexus
11.11.2009, 18:24
R.I.P.

Was muss der Mann gelitten haben um so eine Entscheidung zu treffen. :(

Gaucho8
11.11.2009, 19:00
R.I.P Robert

warst en guter!!!

Senshi_
11.11.2009, 19:03
Ich muss mal nachfragen, da ich am PC in der Mittagspause vom Lärmpegel auf der Arbeit etwas übertönt wurde:

Wurde in der PK gesagt, dass er seine "Virus-Infektion" nur vorgeschoben hatte, weil die Depressionen wieder zustark waren?

Croyance
11.11.2009, 19:10
Wurde in der PK gesagt, dass er seine "Virus-Infektion" nur vorgeschoben hatte, weil die Depressionen wieder zustark waren?

Nein, wurde nicht gesagt.

Der Behandelte Arzt meinte nur "er hat sich rausgekämpft und wieder 2 Bundesliga Spiele machen können"

Chilavert
11.11.2009, 19:10
Hab mir mal die Mühe gemacht.
http://www.chilavert.de/enke.jpg

Ricken
11.11.2009, 19:13
Nein, wurde nicht gesagt.

Der Behandelte Arzt meinte nur "er hat sich rausgekämpft und wieder 2 Bundesliga Spiele machen können"

Also ich hab den Arzt so verstanden, dass es die bakterielle Infektion zwar gab, Enke dadurch aber in ein Loch gefallen ist, sodass es nur so eine lange Pause gab, weil er dann psychologisch behandelt wurde. Als er danach wieder trainiert und Bundesligaspiele gemacht hat, meinte er, es würde ihm wieder besser gehen.

C.Fabregas
11.11.2009, 19:33
Es war hart heute früh als ich im Bad stand und im Radio auf einmal die Nachricht kam: "Robert Enke ist tot". Hab es erst heute früh mitbekommen, es war irgendwie ziemlich unwirklich. In der Schule dann haben wir im Geschichtsunterricht bestimmt 15 Minuten mit unserem Lehrer, der wie Robert Enke aus Jena kommt und bei Carl Zeiss gespielt hat, darüber geredet. Unser Lehrer war den Tränen nah vor der Klasse.
Ich war zwar nie Fan von Hannover 96 aber ich hatte schon das Glück Robert persönlich die Hand zu schütteln und ein Autogramm zu bekommen. Ein wunderbarer Mensch, sowohl sportlich und vorallem auch menschlich ist von uns gegangen. Es ist immernoch unwirklich und wie ein schlimmer Traum.

Barca hat auch eine großartige Geste für diesen großartigen Spieler und Menschen Robert Enke gezeigt.
Mir kamen bei dieser Schweigeminute fast die Tränen.

Ich wünsche seiner Familie (vorallem seiner Frau und seiner Tochter), seinen Freunden und allen Fans viel Kraft und dass sie stark bleiben, auch wenn es im Moment schwer fällt.

R.I.P. Robert Enke wir vergessen dich nie

baggio
11.11.2009, 19:40
Depressionen beeinträchtigen den Menschen komplett: Das Denken, die Gefühle, das Verhalten verändern sich, die körperliche Gesundheit lässt nach, ein normales Leben ist nicht mehr möglich.nur leider konnte niemand ihm helfen

mehl
11.11.2009, 19:58
Gerade heute Abend wird es mir langsam zuviel. Ein komisches Gefühl. Aber wenn man die Medien verfolgt, scheint es, als ob zB unser Staatschef verstorben wäre. Überall Sondersendungen, Livegottesdienste usw.

Bei aller Trauer und allem Schock. Ich finde es einfach nicht mehr angemessen.

Chilavert
11.11.2009, 20:02
Er war der deutsche Nationaltorwart. Eine Person die 80% aller Deutschen kennen.

Trapp
11.11.2009, 20:04
@ baggio

Da hast du Recht.

Ich habe ja, wie viele wissen selbst einen Aufenthalt in der Psychiatrie gehabt, weil ich einfach nicht mehr konnte und Gedankengänge hatte, die suizidaler Art waren.
Ich hab es gottseidank getan und mich diesem Prozess gefügt, aber dieser Schritt ist unglaublich schwer, weil man sich so viel vormacht, vor allem mit der Premisse, anderen nicht zu schaden usw.
Bei Robert Enke kam dann auch noch die Versagensangst hinzu, ich kann es vielleicht in einem gewissen Maße nachvollziehen, wie er gefühlt haben muss, aber es muss sehr sehr weit gewesen sein, um so einen Schritt zu gehen.
Der Mann wird kaputt gewesen sein, man will es lieber nicht nachvollziehen.
Vor allem aus dieser Spirale rauszukommen ist enorm hart, man spricht von sogenannten Triggerungen, äußere Einflüsse die einen spontan an die Vergangenheit erinnern und einem einen richtigen Schlag versetzen.
Ich habe das teilweise auch noch, aber ohne medikamentöse Unterstützung geht da nichts.
Die Psysche ist etwas was man pflegen sollte. Aber manchmal kann auch die Liebe nichts mehr erreichen, wie Roberst Frau schon sagte, es tut mir leid für ihn :(