Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.12.2011, 15:48   (Mainz)
Mainz05
SofaCoach
 
Benutzerbild von Mainz05

Pilze anbraten (brate immer eine Hälfte kräftig an und die andere nur leicht, so hat man dann immer ein paar Pilze, die noch knackig sind), dann Zwiebeln und Knobi dazu, ein Schuss Fleischfond/Demi-glace und danach einen guten Schuss Sahne. Dann entweder bis zur gewünschten Konsistenz einkochen lassen oder mit Stärke abbinden.

Was auch noch sehr lecker ist: Vorm Braten der Pilze kleine Speckwürfel auslassen und dann die Pilze dazu. Wenn kein Fleischfond vorhanden ist dann entweder direkt die Sahne dran oder halt eine Bio-Fleischbrühe ohne Geschmacksverstärker/Hefeextrakt nehmen. Alternativ kann man die Pilze mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Das geht dann aber schon etwas weg von einer "klassischen" Jägersauce. Als Kräuter würde ich noch ein wenig frischen Thymian dran machen oder etwas ausgefallener: Estragon. Estragon schmeckt unglaublich gut zu Pute. Oder halt beides zusammen als Kräuter der Provence

Geändert von Mainz05 (12.12.2011 um 15:50 Uhr)
Mainz05 ist offline Mit Zitat antworten
4 User sagen Danke:
DabJackson (12.12.2011), das f (12.12.2011), Fox (12.12.2011), PapaBouba (12.12.2011)